Übergänge

in eine nachhaltige Entwicklung

Stakeholderprozesse

Viele Maßnahmen haben Einfluss auf unterschiedliche Anspruchsgruppen (Stakeholder). Werden diese in Prozesse mit einbezogen, erhöht sich die Legitimation und die Qualität von Entscheidungen und Lösungen. 

Unsere Leistung

Unterschiedliche Stakeholder am Forschungsprozess zu beteiligen, ist ein Kernelement transdisziplinärer Forschung. Wir nehmen die unterschiedlichen Problemwahrnehmungen der beteiligten Stakeholder auf und arbeiten ihre Bedeutung bei der Entwicklung einer gemeinsamen Lösungsperspektive heraus. Das ISOE bietet die Gestaltung, Durchführung, Begleitung und Auswertung von Stakeholderdialogen für Forschung, Unternehmen und Organisationen an. Dabei greifen wir auch auf die Moderationserfahrungen von ISOE-MitarbeiterInnen zurück. 

Ihr Benefit

  • Wir organisieren für Sie den kompletten Stakeholder-Dialog inklusive Vor- und Nachbereitung
  • Wir kombinieren den Dialog auf Wunsch mit weiteren Methoden, um zum Beispiel Szenarien oder Modellierungen zu erstellen. 
  • Wir arbeiten die unterschiedlichen Interessenlagen oder Wertorientierungen von Stakeholdern heraus, die in die Interpretation und Bewertung von strittigem Wissen über einen Sachverhalt eingehen. Wir machen diese unterschiedlichen Sichtweisen einer diskursiven Verständigung zugänglich. 
  • Sie erhalten tragfähige Lösungen für komplexe Probleme und Fragestellungen, indem Sie Anspruchsgruppen einbeziehen. 

Referenzen

INTAFERE – Analyse von organischen Fremdstoffen in Fließgewässern

start – Strategien zum Umgang mit Arzneimittelwirkstoffen im Trinkwasser

start2 – Strategien zum Umgang mit hormonell wirksamen Agrarchemikalien

Immanuel Stieß

Ansprechpartner

Immanuel Stieß
Tel. 069 707 69 19-19
stiess(at)isoe.de