Übergänge

in eine nachhaltige Entwicklung

Zielgruppenkonzepte und Lebensstilforschung

Wer Produkte und Dienstleistungen anbietet oder Maßnahmen entwickelt muss wissen: Ob etwas im Wettbewerb der grünen Ideen erfolgreich ist, hängt davon ab, ob die Kernzielgruppe es attraktiv findet. Zielgruppen und Lebensstile sind unterschiedlich, lassen sich aber in guten Modellen abbilden. Angebote können dann entlang dieser Modelle zielgruppengerecht gestaltet werden.

Unsere Leistung

Wir entwickeln für unsere Auftraggeber Zielgruppenmodelle, die auf einem Lebensstilansatz beruhen. Dazu gehören die klassischen Eckwerte wie Einkommen, Bildung, Alter und Geschlecht. Zusätzlich erfahren Sie aber auch, welche Grundeinstellungen und Haltungen mit dem Lebensstil Ihrer Zielgruppen verbunden sind. Geht es beispielsweise um Angebote für nachhaltige Mobilität, ist es wichtig zu wissen, welche Einstellungen die potentiellen NutzerInnen zu den Verkehrsmitteln haben.
Im Vergleich mit der klassischen Zielgruppenforschung erfassen wir auch das tatsächliche Verhalten oder die Produktwahl der Zielgruppe.

Ihr Benefit

  • Lebensstil-Zielgruppenmodelle erleichtern die Produktentwicklung. Sie machen deutlich, was sich die Zielgruppe wünscht und was sie attraktiv findet. Dabei geht es immer auch um den praktischen und vor allem glaubwürdigen Umweltnutzen.
  • Zielgruppenmodelle der Lebensstilforschung erleichtern die Kommunikation. Sie machen Aussagen darüber, wie die Menschen angesprochen werden. Und sie zeigen, welche Seite ihres Lebensstils sie kommunizieren wollen, indem sie bestimmte Produkte nutzen oder Verhaltensweisen zeigen.
  • Mit den Zielgruppenmodellen der Lebensstilforschung können auch die Chancen für Verhaltensänderungen bestimmt werden. Das heißt, wo die Barrieren und Motive für bestimmtes Verhalten liegen.
    Indem wir Zielgruppenmodelle mit Szenarien verbinden, können wir Aussagen darüber machen, ob bestimmte Maßnahmen den gewünschten Effekt haben werden.

Referenzprojekte

Freizeitverkehr in der Schweiz

Ernährungswende

INVENT - Innovative Vermarktung nachhaltiger Tourismusangebote

Intelliekon - Akzeptanz von Stromverbrauchsfeedbacks

Konrad Götz

Ansprechpartner

Konrad Götz
Tel. 069 707 6919-21
goetz(at)isoe.de