Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, bitte hier für die Web-Ausgabe klicken.

ISOE-Newsletter

Ausgabe 5/2016

 
 
 

Liebe Leserinnen und Leser,

der politische Diskurs des zurückliegenden Jahres war geprägt von Begriffen wie „Krise der Wahrheit“ oder „postfaktische Politik“. Dies betrifft auch die Wissenschaft – vor allem dann, wenn sie darum ringt, Gesellschaften auf dem schwierigen Weg in eine nachhaltige Entwicklung mit geprüften Fakten Orientierung anzubieten. Die Wissenschaft muss sich deshalb ihres Auftrags, zur Selbstaufklärung der Gesellschaft beizutragen, neu besinnen. Das ISOE wird sich diesen Herausforderungen in den kommenden Jahren verstärkt widmen.


Einen Überblick über unsere Arbeit finden Sie in unserem gerade erschienenen Institutsbericht. Das gesamte Team des ISOE wünscht Ihnen schöne und erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!


Herzliche Grüße aus Frankfurt am Main

Nicola Schuldt-Baumgart
Leitung Wissenskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Institutsbericht 2016 des ISOE erschienen


Institutsbericht 2016

Der Institutsbericht 2016 des ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung ist erschienen. Darin informieren wir über unsere Forschungs- und Beratungstätigkeit des zurückliegenden Jahres. Dabei stellen wir eine Vielzahl neuer Projekte vor. Der Bericht führt durch unsere Schwerpunktthemen Wasser, Energie, Klimaschutz, Mobilität und Urbane Räume, Biodiversität und sozial-ökologische Systeme und... weiterlesen

Neue Mobilitätsangebote – neue Herausforderungen. Handlungsempfehlungen für die Region FrankfurtRheinMain


Verkehrsmittel-Mix

Carsharing, Fahrradverleihsysteme und Mitfahrvermittlung über Apps: In Frankfurt sind Sharing-Verkehrsangebote vergleichsweise weit verbreitet. Immer mehr Menschen nutzen diese Mobilitätsdienstleistungen in Kombination mit dem öffentlichen Verkehr. Diese neuen Angebote stellen Kommunen und Verkehrsunternehmen vor neue Herausforderungen: Wie können die neuen Sharing-Konzepte in die Verkehrsplanung... weiterlesen

Werkstattbericht WohnMobil: Neue Geschäftsmodelle in der Wohnungswirtschaft?


Laubengangmodell (Foto: wup – wimmerundpartner)

In der strategischen Unternehmensplanung und in der Umgangssprache hat sich seit den 1990er-Jahren der Begriff „Geschäftsmodell“ etabliert, um die Funktionsweise eines Unternehmens zu beschreiben. Auch in der Nachhaltigkeitsforschung hat der Begriff mittlerweile Einzug gehalten. Doch was genau macht ein Geschäftsmodell aus? In einem jetzt erschienenen Werkstattbericht geben WissenschaftlerInnen... weiterlesen

Klimaschutz im Alltag: Ergebnisbroschüre zum Forschungsprojekt Stromeffizienzklassen für Haushalte online


Klimaschutz beginnt im Alltag. Es sind meist einfache Maßnahmen oder Verhaltensänderungen, mit denen sich viel Strom sparen lässt. Dabei wird auch noch die Haushaltskasse entlastet: Spart ein Zweipersonenhaushalt mit durchschnittlichem Jahresverbrauch von etwa 3.440 Kilowattstunden nur zehn Prozent beim Verbrauch, verringern sich die Energiekosten schon um knapp 100 Euro jährlich. Entsprechend... weiterlesen

Der Wert der Natur – Vortragsreihe zur gesellschaftlichen Bewertung von Ökosystemen beginnt


Der Wert der Natur

Wie lässt sich die Erhaltung von Arten, biologischer Vielfalt und natürlichen Systemen sinnvoll begründen und rechtfertigen: in Begriffen des wirtschaftlichen Wertes der natürlichen Güter und Dienstleistungen oder aus ethischen und moralischen Gründen? Sind nicht-wirtschaftliche Möglichkeiten der Bewertung der Natur akzeptabel oder werden sie aus kontroversen ethischen und religiösen Auffassungen... weiterlesen

„Keine Gesellschaft ohne Natur“ – Egon Becker zum 80. Geburtstag


Egon Becker

Sozial-ökologische Krisen wie der Verlust der Artenvielfalt, Klimawandel, globale Wasserkrise oder Migration gehören zu den großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts – für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Wie kann Wissenschaft die diesen Krisen zugrunde liegenden komplexen Beziehungen zwischen Gesellschaft und Natur angemessen beschreiben und bewerten? Mit dieser Frage hat sich der... weiterlesen

Wissenschaftsgeschichten im Anthropozän: Science Slam zum Thema Nachhaltigkeit


Science Slam "Wissenschaftsgeschichten im Antrhopozän"

Zehn Minuten, eine Bühne und ein neugieriges Publikum, das ist der Rahmen, in dem vier junge WissenschaftlerInnen erzählt haben, wie der Weg zu mehr Nachhaltigkeit aus Sicht der Forschung aussehen könnte. Der vom ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung organisierte Science Slam „Wissenschaftsgeschichten im Anthropozän“ fand am 9. November im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt statt.... weiterlesen

Website des Forschungsprojekts „PlastX“ geht online


Kunstwerk aus Plastikflaschen

Kunststoffe sind wirtschaftlich sehr bedeutsam. Sie sind Bestandteil unzähliger Produkte, die uns auch im Alltag begegnen. Doch die Produktion und Nutzung von Kunststoffen, sei es in Form von Verpackungen, Kleidung oder Gebrauchsgegenständen, stellen ein Risiko für die Umwelt dar. Das Forschungsprojekt „PlastX“ untersucht diese Risiken und entwickelt Strategien für einen nachhaltigen Umgang mit... weiterlesen

Aus dem ISOE

Deutsche UNESCO-Kommission: Thomas Jahn zum Mitglied berufen


UNESCO

Thomas Jahn, Mitbegründer des ISOE und Sprecher der Institutsleitung, ist zum Mitglied der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK) gewählt worden. Für die Mandatszeit von vier Jahren wird er die Deutsche Kommission fachlich beraten. Aufgabe der DUK ist es, unter anderem Bundesregierung und Bundestag in allen Fragen zu beraten, die sich aus der Mitgliedschaft der Bundesrepublik Deutschland in der UNESCO... weiterlesen

Termine (Auswahl)

09.01.2017 18:00 bis 20:00 | Frankfurt am Main

Ökosystemleistungen - Zwischen Bewertung und Inwertsetzung von Natur


Vortrag von Christoph Görg (Universität Klagenfurt, Institut für Soziale Ökologie Wien) in der Veranstaltungsreihe „Der Wert der Natur“. Die dritte von insgesamt drei Veranstaltungen, die danach fragen, wie sich der Erhalt natürlicher Systeme rechtfertigen lässt. Sind es wirtschaftliche Werte oder ethische und moralische Gründe? weiterlesen

26.01.2017 | Goethe-Universität Frankfurt, Seminarhaus SH 5.105

ISOE-Lecture WS 2016/17


Vortrag Prof. Dr. Matthias Groß „Nichtwissen in der Wissensgesellschaft: Zur Rolle von Realexperimenten für eine nachhaltige Entwicklung“ weiterlesen

Weitere Termine finden Sie auf unserer Website.

Publikationen (Auswahl)

Deffner, Jutta (2016): Mobilität für alle. Ohne mehr Verkehr: Herausforderungen einer nachhaltigen Mobilität. Zukunft Hessen 2, 32-33

Deffner, Jutta/Thomas Klinger/Melina Stein/Juliane Kemen/Martin Lanzendorf (2016): Sharing-Konzepte für ein multioptionales Mobilitätssystem. Zentrale Ergebnisse und Handlungsempfehlungen für die Region FrankfurtRheinMain. Wiesbaden: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

NaCoSi-Projektverbund (2016): Handbuch NaCoSi - Anleitung zur Entwicklung eines Nachhaltigkeitscontrollings in der Siedlungswasserwirtschaft. Darmstadt: Technische Universität Darmstadt

NaCoSi-Projektverbund (2016): Leitfaden NaCoSi - Der Weg zum Nachhaltigkeitscontrolling in der Siedlungswasserwirtschaft. Darmstadt: Technische Universität Darmstadt

Schietinger, Esther/Immanuel Stieß (2016): Single-Family Home: Pluralization of Lifestyles, Shifting Preferences and Emerging New User Groups. Single-Family Homes under Pressure? Workshop November 2015.

Winker, Martina (2016): Betriebswasser - eine neue Ressource für die häusliche Versorgung. Inside Out (Herbst), 22-23

Winker, Martina/Jan Hendrik Trapp/Jörg Felmeden/Jens Libbe/Engelbert Schramm (2016): Transformation der Wasserinfrastruktur organisieren. Was ist dabei zu beachten?. Transforming Cities (4), 49-53

Winker, Martina (2016): Projektbeispiel "netWORKS 3". Die Wasser-Energie-Schnittstelle im Passivhaus: das letzte Energieleck schließen. In: Deutscher Städte- und Gemeindebund DStGB/Deutsches Insitut für Urbanistik Difu (Hg.): Wasser, Abwasser, Energie - Übergreifende Lösungen und Modellvorhaben zur Integration der Infrastrukturen. DStGB Dokumentation, 139. Berlin, 20-21

Weitere Publikationen finden Sie auf unserer Website.

 
 
 

Zur Verwaltung Ihres Newsletter-Abonnements, bitte hier klicken.

 
 

Impressum

Zweimonatlich erscheinender kostenloser elektronischer Newsletter des ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung.

Redaktion:
Dr. Nicola Schuldt-Baumgart (ViSdP)
E-Mail: schuldt-baumgart@isoe.de
Melanie Neugart, Danijela Milosevic, Harry Kleespies

Herausgeber:
Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE) GmbH
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
Tel. +49 (0)69 707 69 19-0
Fax +49 (0)69 707 69 19-11
info@isoe.de
www.isoe.de
https://twitter.com/isoewikom

ISSN 2191-1126