Übergänge

in eine nachhaltige Entwicklung

BioGraph – Biodiversität, Ökosystemleistungen und sozio-demographische Prozesse

Das Forschungsprojekt untersucht die wechselseitige Beeinflussung von Bevölkerungsentwicklungen und der Bereitstellung und Nutzung von Ökosystemleistungen.

Hintergrund

Die Biodiversität nimmt bei der Versorgung der Bevölkerung mit natürlichen Ressourcen eine Schlüsselrolle ein. Das Konzept der Ökosystemleistungen spiegelt die Vielfalt dieser Leistungen von Ökosystemen wider. Sozio-demographische Prozesse wirken sich auf die Inanspruchnahme von Ökosystemleistungen aus. Gleichzeitig wirken sich Veränderungen in Qualität und Umfang von Ökosystemleistungen unmittelbar auf Bevölkerungsentwicklungen wie z.B. Migration oder Urbanisierung aus. Demographische Veränderungen gehen stets mit veränderten Bedürfnissen und Lebensstilen einher und werden über (Land-)Nutzungsdynamiken als der wichtigste indirekte Treiber von Biodiversitätswandel gesehen.

Forschungsansatz

Ziel des Projektes ist es, ein besseres und erweitertes Verständnis über die Zusammenhänge von demographischen Entwicklungen und Biodiversität zu erlangen. Am Beispiel der Westafrikanischen Savanne wird die Bedeutung von Ökosystemleistungen zur Einkommensgenerierung vor allem der ländlichen Bevölkerung untersucht. Im Mittelpunkt der Forschung steht die Veränderung von Biodiversität und Ökosystemleistung (z.B. durch Klimawandel oder Landdegradation) und deren Auswirkung auf die Mobilität der Bevölkerung. Aus den Erkenntnissen werden Ansatzpunkte und Handlungsoptionen für eine nachhaltige Regionalentwicklung erarbeitet.

Ein weiteres Ziel des Projektes ist es, die unterschiedlichen Wahrnehmungen von Biodiversitätsveränderungen zu untersuchen. Am Beispiel der Rückkehr des Wolfes nach Deutschland werden sozio-demographische Unterschiede in der Wahrnehmung dieses Aspektes von Biodiversität thematisiert. Je nach Akteursgruppe wird diese Veränderung ganz unterschiedlich bewertet: So wird die Anwesenheit des Wolfes zum einen für touristische Zwecke (Wolfshotel, Wolfsführungen) genutzt, während andere Gruppen, z.B. Jäger, Wölfe als „Konkurrenten“ bewerten.

Projektpartner

  • Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN), Frankfurt am Main (Leitung)
  • Goethe-Universität, Frankfurt am Main

Finanzierung

  • Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN)
  • Eigenprojekt ISOE

Das Forschungsprojekt BioGraph ist Teil der Kooperation mit dem Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum (SBiK-F). In SBiK-F werden Wechselwirkungen von Biodiversitätsveränderungen und Klimawandel untersucht. Das ISOE ist Gründungspartner des Forschungszentrums und koordiniert den Tätigkeitsschwerpunkt „Ökosystemleistungen und Klima“.

Laufzeit

01/2015–12/2021