Übergänge

in eine nachhaltige Entwicklung

Ökosystemleistungen im Kontext von sozial-ökologischen Systemen

Ziel des Forschungsprojektes ist die Operationalisierung des Konzeptes Ökosystemleistungen. Zudem soll ein Forschungskonzept zu sozial-ökologischen Systemen, die auf Ökosystemleistungen beruhen, (weiter-)entwickelt werden.

Forschungsansatz

Mit dem Konzept der Ökosystemleistungen kann der ökologische, ökonomische, soziale und kulturelle Nutzen, den Ökosysteme für die Gesellschaft erbringen, erfasst und bewertet werden. Im Projekt werden Charakteristika einer sozial-ökologischen Biodiversitätsforschung, wie sie derzeit in der Forschung noch nicht etabliert sind, erarbeitet und herausgestellt. Zentral hierbei ist ein kritischer Zugang, der die Grenzen der Anwendbarkeit des Konzeptes der Ökosystemleistungen für Politik und Gesellschaft aufzeigt, mit dem Ziel, das Potenzial eines erweiterten, sozial-ökologischen Zugangs darzustellen. Nutzungsdynamiken von Biodiversität, wie beispielsweise die Konkurrenz unterschiedlicher Akteure, der Zugang zur Nutzung oder Konflikte, die sich daraus ergeben, spielen dabei eine wichtige Rolle. Konflikte können entstehen, da verschiedene Interessengruppen unterschiedliche Nutzungsansprüche an Ökosystemleistungen haben.

Hintergrund

Grundlage für dieses konzeptionelle Projekt ist die Reflexion der bisherigen empirischen sozial-ökologischen Biodiversitätsforschung im ISOE. Mit dieser Zuspitzung auf Nutzungsdynamiken fokussiert die Forschung im ISOE auf sozial-ökologische Wechselwirkungen einschließlich der damit verbundenen Konflikte und bietet einen erweiterten Blick auf die bisherige Erfassung und Bewertung von Ökosystemleistungen.

Projektpartner

  • Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN), Frankfurt am Main (Leitung)
  • Goethe-Universität, Frankfurt am Main

Finanzierung

  • Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN)
  • Eigenprojekt ISOE

Das Forschungsprojekt ist Teil der Kooperation mit dem Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum (BiK-F). In BiK-F werden Wechselwirkungen von Biodiversitätsveränderungen und Klimawandel untersucht. Das ISOE ist Gründungspartner des Forschungszentrums. In dem vom ISOE koordinierten BiK-F-Tätigkeitsschwerpunkt „Ökosystemleistungen und Klima“ ist dieses Teilprojekt an der Schnittstelle von Ökosystemleistungen und sozial-ökologischen Systemen verortet.

Laufzeit

01/2015–12/2021