Übergänge

in eine nachhaltige Entwicklung

Modernisierung des Blauen Engel

Das ISOE erarbeitet im Auftrag des Umweltbundesamtes (UBA) eine Markenerneuerungsstrategie mit dem Ziel, das Umweltzeichen Blauer Engel zeitgemäßer und attraktiver zu gestalten. Im Mittelpunkt steht die Überarbeitung des Logos.

Forschungsansatz

Ein juristisches Gutachten ermittelt zunächst den rechtlichen Gestaltungsspielraum für eine Überarbeitung des Logos. Darauf aufbauend entwickelt das ISOE gemeinsam mit der Agentur SIGNUM communication eine Markenerneuerungsstrategie. Ausgehend von aktuellen Erkenntnissen der Verbraucher- und Umweltkommunikation entwickelt das Projektteam strategische Empfehlungen für die Überarbeitung des Logos.

Ziel eines Designwettbewerbs für Studierende des Studiengangs Kommunikationsdesign an der Fachhochschule Mainz ist es, alternative Gestaltungsvorschläge für das Umweltzeichen zu erarbeiten. Die Vorgaben der Markenerneuerungsstrategie sollen dabei berücksichtigt werden. Parallel dazu entwickelt SIGNUM communication einen eigenen Entwurf für das neue Logo. Während sich die Agentur eng an den Vorgaben und dem rechtlichen Gutachten orientiert, haben die Studierenden größeren Freiraum für kreative Lösungen.

In einem mehrstufigen Bewertungs- und Auswahlprozess, an dem Auftraggeber, Experten und Stakeholder beteiligt sind, sollen diese Entwürfe bewertet und ausgewählt werden. Über Fokusgruppen werden auch die Konsumenten in den Auswahl- und Optimierungsprozess einbezogen. Der Siegerentwurf wird ausgearbeitet und soll als neues Logo den Blauen Engel repräsentieren.

Hintergrund

Der Blaue Engel, das Umweltzeichen des Bundes, gilt als ältestes Umweltzeichen der Welt und hat mittlerweile eine 35-jährige Erfolgsgeschichte hinter sich. In der Vielzahl der in den zurückliegenden Jahren entstandenen Umweltzeichen und Produktkennzeichen hat der Blaue Engel seine Orientierungsfunktion jedoch teilweise eingebüßt. Eine vom ISOE im Auftrag des Umweltbundesamtes 2011/12 durchgeführte Studie zur Marktdurchdringung und Verbraucherakzeptanz des Blauen Engel zeigte zudem, dass das Logo des Blauen Engel vor allem von jüngeren Konsumenten als wenig attraktiv und nicht mehr zeitgemäß wahrgenommen wird. Insofern ist eine Modernisierung dringend notwendig.

Projektpartner

  • SIGNUM communication Werbeagentur GmbH, Mannheim
  • 3f design, Darmstadt
  • Fachhochschule Mainz, Fachbereich Gestaltung
  • Rechtsgutachten: Prof. Axel Metzger, Universität Hannover

Auftraggeber

Umweltbundesamt (UBA)

Laufzeit

11/2013–01/2017