Übergänge

in eine nachhaltige Entwicklung

Das Institut für sozial-ökologische Forschung

Das ISOE gehört zu den führenden unabhängigen Instituten der Nachhaltigkeitsforschung. Seit mehr als 25 Jahren entwickelt das Institut wissenschaftliche Entscheidungsgrundlagen und zukunftsfähige Konzepte für Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft – regional, national und international... weiterlesen

06.10.2016

Strategien für eine nachhaltige Energiewende: Zentrale Forschungsergebnisse

Transformation

Am 4. und 5. Oktober fand in Berlin die Abschlusskonferenz „Umwelt- und gesellschaftsverträgliche Transformation des Energiesystems“ statt. 33 transdisziplinäre Forschungsprojekte zur Energiewende stellten ihre Ergebnisse vor. Sie wurden seit 2013 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung...weiterlesen


04.10.2016

Forschungsprojekt HypoWave: Neuer Ansatz für Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft

Hydroponischer Pflanzenbau

Regionale Konkurrenzen um die Ressource Wasser sind keine Seltenheit. Durch Klimawandel, Urbanisierung und Verschmutzung der Wasserressourcen könnten sich Nutzungskonflikte in den nächsten Jahrzehnten noch verschärfen. Deshalb sind neue Verfahren für die Wasseraufbereitung und...weiterlesen


30.09.2016

Wie sieht ein sensibler Umgang mit Wasser aus? Dialogveranstaltungen in Hamburg und Frankfurt

Frankfurt am Main

Schnell wachsende Ballungsgebiete stellen die bestehenden Wasserinfrastrukturen vor große Herausforderungen. Ein sensibler Umgang mit dem Thema Wasser ist aber auch im Hinblick auf die spürbaren Folgen des Klimawandels notwendig. Energie- und ressourceneffiziente Lösungen gibt es bereits. Doch wie...weiterlesen


27.09.2016

Wissenschaftsgeschichten im Anthropozän: Jetzt für Science Slam bewerben

Science Slam "Wissenschaftsgeschichten im Anthropozän"

Wie könnte die Stadt der Zukunft aussehen? Was passiert mit Mikroplastik in den Weltmeeren? Wie kann die Welternährung gesichert werden? Zehn Minuten sind kurz, um solche schwerwiegenden Fragen zu beantworten, die sich der Menschheit im „Anthropozän“ stellen. Im Format des Science Slams kann es...weiterlesen


23.09.2016

Bürger beobachten die Nidda: Auftakt für interaktive Landkarte und App am Hessischen Nachhaltigkeitstag

Nidda bei Bonames

Die Gewässerqualität der Nidda entspricht noch nicht dem guten bis sehr guten ökologischen Zustand, wie ihn die EU-Wasserrahmenrichtlinie fordert. Das soll sich jetzt ändern. Ein wichtiger Schritt ist eine interaktive Landkarte, in die Bürger ihre Beobachtungen an der Nidda eintragen können. weiterlesen


30.08.2016

Nachhaltige Wissenschaft im Anthropozän

Palm Jumeirah Dubai

Das Anthropozän – die Idee vom Zeitalter der Menschheit – wird schon seit längerem diskutiert. Muss ein nach dem Menschen benanntes Zeitalter wegen der beispiellosen Eingriffe des Menschen in die Natur die gegenwärtige Epoche des Holozän offiziell ablösen? Eine zur Prüfung dieser Frage eingesetzte...weiterlesen


22.08.2016

Kinder und Jugendliche für nachhaltigen Konsum begeistern

Der Schutz der Umwelt genießt bei Kindern und Jugendlichen hohe Wertschätzung. Doch obwohl junge Menschen fast ständig von Medien und Informationen umgeben sind, erreichen sie Umweltthemen über ihre gewohnten Kommunikationskanäle kaum. Für junge Menschen ist zudem der Zusammenhang zwischen...weiterlesen


Artikel 22 bis 28 von 300
Institutsbericht 2016

Institutsbericht 2016
Download (pdf, 2,7 MB)