Übergänge

in eine nachhaltige Entwicklung

Das Institut für sozial-ökologische Forschung

Das ISOE gehört zu den führenden unabhängigen Instituten der Nachhaltigkeitsforschung. Seit 25 Jahren entwickelt das Institut wissenschaftliche Entscheidungsgrundlagen und zukunftsfähige Konzepte für Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft – regional, national und international... weiterlesen

25.01.2016

ISOE-Forscherinnen beim Future Earth Summit in Berlin

Sunrise over the Earth in outer space

Im Jahr 2015 wurden starke Impulse für die Nachhaltigkeitsforschung gesetzt. Etwa durch das Pariser Klimaabkommen oder die Verabschiedung der Nachhaltigen Entwicklungsziele. Nun gilt es, den Dialog zur globalen Nachhaltigkeitsforschung fortzusetzen und Handlungsfähigkeit zu schaffen. Dazu fand Ende...weiterlesen


22.12.2015

Renaturierung der Nidda: Bürgerbeteiligung im Forschungsprojekt

Die Nidda bei Bonames

Eine aktive Bürgerbeteiligung steht im Zentrum von NiddaMan, einem Verbundprojekt zur Renaturierung der Nidda. Dabei entwickeln WissenschaftlerInnen zusammen mit den BürgerInnen und PraxisakteurInnen der Region ein Informations- und Managementsystem. Für einen ersten Austausch fand Ende November...weiterlesen


14.12.2015

TransImpact – wissenschaftliche Grundlagen für transdisziplinäres Forschen

Netzwerk

Der Diskurs um eine transdisziplinäre Forschung hat eine lange Tradition. In der Anwendung ist der interdisziplinär ausgerichtete Forschungsmodus, der auch nicht-wissenschaftliche Akteure miteinbezieht, besonders stark in der Nachhaltigkeitsforschung verbreitet. Doch nun erreicht er immer mehr...weiterlesen


10.12.2015

Stromsparen mit Klasse: Haushalte sparen zehn Prozent Strom in Feldversuch ein

Bis zu zehn Prozent ihres Strombedarfs können Haushalte einsparen, wenn sie ihren Verbrauch kennen und planvoll Strom sparen. Dies zeigen die Ergebnisse des Forschungsprojekts „Stromeffizienzklassen für Haushalte“ in einem Feldversuch. Die teilnehmenden Haushalte reduzierten im Durchschnitt fünf...weiterlesen


08.12.2015

ISOE-Publikation zur Evaluierung von Wasser-Partnerschaften erschienen

Water Ring

In vielen Regionen der Erde nehmen Konflikte um die knappe Ressource Wasser zu. Wie kann zwischen den konkurrierenden Nutzergruppen vermittelt werden? Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) hat dazu das Programm der Wasser-Partnerschaften zwischen Privatwirtschaft,...weiterlesen


03.12.2015

Wissenschaft und Zivilgesellschaft: Ziemlich beste Freunde?

Keynote Thomas Jahn

Welche Art von Forschung ist nötig, um mit großen gesellschaftlichen Herausforderungen wie Klimaschutz, Armutsbekämpfung oder Erhalt der Biodiversität umzugehen? Diese Frage wurde am 2. November auf der Konferenz „Ziemlich beste Freunde? – Forschung von Wissenschaft und Zivilgesellschaft für...weiterlesen


25.11.2015

Anpassung an den Klimawandel am Beispiel Namibia: natürliche Wasserquellen in den trockensten Regionen der Erde nutzen

Omeya ogo omwenyo - Water is Life

Zum Abschluss des Forschungs- und Entwicklungsprojekts CuveWaters: Im Norden Namibias sind natürliche Wasserquellen seit jeher knapp. Es zeichnet sich ab, dass der Klimawandel den Druck auf die Ressource Wasser noch verstärken wird. Wie kann die Trinkwasserversorgung der Bevölkerung dennoch...weiterlesen


Artikel 22 bis 28 von 265
Institutsbericht 2015

Institutsbericht 2015
Download (pdf, 2,5 MB)