Übergänge

in eine nachhaltige Entwicklung

ISOE-Tagung 2012

Transformationsfelder Wasser, Energie und Konsum, Elektromobilität und Verkehr sowie Ernährungssicherung und Biodiversität (Workshops)

Der zweite Teil der Tagung widmete sich ausgewählten Transformationsfeldern: Wasserressourcen und Wasserinfrastruktur, Energie und Konsum, Elektromobilität und Verkehr sowie Ernährungssicherung und Biodiversität. Ziel der Workshops war es, die Anforderungen an die Nachhaltigkeitsforschung im jeweiligen Forschungsfeld zu bilanzieren. Die Teilnehmenden aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft diskutierten folgende zentrale Fragen: Was sind die drängenden Probleme und Forschungsthemen im jeweiligen Transformationsfeld? Wie werden diese derzeit in der Forschung aufgegriffen und welche Anforderungen ergeben sich daraus an die zukünftige Forschung?

Wasserressourcen und Wasserinfrastruktur

Die Diskussion konzentrierte sich auf die Anforderungen an den Transformationsprozess der Wasserinfrastruktur. Ihre Anpassung muss flexibel, finanzierbar und kompatibel mit bestehenden Systemen sein. Die Multifunktionalität des Systems, die Folgen des globalen Wandels und Pfadabhängigkeiten bei der Lösungssuche scheinen die größten Herausforderungen zu sein. Erhebliche Änderungen in den Bereichen Technologien, Institutionen, Recht, Finanzierung, Akteurswissen und -austausch sind zu erwarten. Die Forschung muss bei der Entwicklung von integrierten und angepassten Lösungsstrategien technische, gesellschaftliche und umweltbezogene Faktoren berücksichtigen. Die engen Verknüpfungen von Wasser mit Energie- und Ernährungsfragen erhöhen dabei die Komplexität von Fragestellungen im Forschungsprozess.

Energie und Konsum

Ein Schwerpunkt der Diskussion lag auf der Rolle der KonsumentInnen im Transformationsprozess. Bei der Erforschung und Gestaltung technischer Innovationen und ökonomischer Instrumente müssen Bedürfnisse, Akzeptanzbedingungen und -hemmnisse von NutzerInnen bzw. Adressaten besonders berücksichtigt werden. Soziale Innovationen („Prosumer“, „Transition towns“) entwickeln eine ungeahnte Dynamik und sind daher stärker in den Fokus der Konsum- und Nachhaltigkeitsforschung zu nehmen. Die Verteilung der Kosten der Transformation des Energiesystems zwischen gesellschaftlichen Gruppen und Sektoren muss stärker betrachtet und unter Gerechtigkeitsaspekten bewertet werden.

Elektromobilität und Verkehr

Das Thema Elektromobilität stand zwar im Fokus des Workshops, im Grunde ging es aber um die Frage, wie nachhaltigere Mobilitätssysteme gestaltet sein sollten. Umweltverträglichkeit und Umweltziele von Mobilität werden häufig auf CO2-Emissionen des Verkehrs reduziert, und der Diskurs zu Elektromobilität wird vor allem auf das Auto fokussiert geführt. Wichtige Fragen für die Forschung sind, was Akteure/Verbraucher davon abhält, sich für eine nachhaltigere Lebensweise zu entscheiden und welchen Beitrag sozio-technische Innovationen in Verbindung mit neuen Mobilitätsangeboten spielen können. Die zukünftige Gestaltung und Steuerung (Governance) einer nachhaltigen Mobilitätskultur umfasst Fragen der Integration von Elektromobilität, von Nutzungskonzepten für den Individualverkehr wie Carsharing, innovative Lösungen z.B. im Radverkehr und die Vernetzung mit dem Energiesystem.

Ernährungssicherung und Biodiversität

Grundsätzlich besteht eine Spannung zwischen gesunden Nahrungsmitteln, nachhaltigem Umgang mit Biodiversität und nachhaltiger Ernährungssicherung. Ein Problem für die Transformation der Landwirtschaft ist, dass die globalen Anreizsysteme nicht auf Nachhaltigkeit abzielen. Zudem erfordern weltweite Urbanisierungstendenzen die Entwicklung neuer Strategien zur Ernährungssicherung. Für die Forschung stellt sich die Frage, wie Biodiversität integriert genutzt werden kann. Umweltgerechtigkeit, Machtverhältnisse und die Integration von gesellschaftlichen Wissensträgern sind wichtige Querschnittsthemen.

  • ISOE-Tagung 2012 - Workshop Wasserressourcen und Wasserinfrastruktur
  • ISOE-Tagung 2012 - Workshop Wasserressourcen und Wasserinfrastruktur
  • ISOE-Tagung 2012 - Workshop Wasserressourcen und Wasserinfrastruktur
  • ISOE-Tagung 2012 - Workshop Energie und Konsum
  • ISOE-Tagung 2012 - Workshop Energie und Konsum
  • ISOE-Tagung 2012 - Workshop Energie und Konsum
  • ISOE-Tagung 2012 - Workshop Elektromobilität und Verkehr
  • ISOE-Tagung 2012 - Workshop Elektromobilität und Verkehr
  • ISOE-Tagung 2012 - Workshop Elektromobilität und Verkehr
  • ISOE-Tagung 2012 - Workshop Ernährungssicherung und Biodiversität
  • ISOE-Tagung 2012 - Workshop Ernährungssicherung und Biodiversität
  • ISOE-Tagung 2012 - Workshop Ernährungssicherung und Biodiversität
Institutsbericht 2016

Institutsbericht 2016
Download (pdf, 2,7 MB)