Übergänge

in eine nachhaltige Entwicklung

12.04.2017

ISOE-Lehrveranstaltungen im Sommersemester

Im Sommersemester 2017 bieten WissenschaftlerInnen des ISOE wieder verschiedene Lehrveranstaltungen zur Sozialen Ökologie und zu Themen nachhaltiger Entwicklung an. Die Veranstaltungen finden an der Goethe-Universität Frankfurt und an der Technischen Universität Darmstadt statt.


Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend

Das Seminar „Normative Konflikte um Natur“ unter Leitung von Diana Hummel untersucht komplexe Dynamiken, die durch die gesellschaftliche Nutzung von natürlichen Ressourcen wie z.B. Wasser, Böden, Rohstoffe oder Biodiversität entstehen. Im Zusammenspiel von natürlichen und gesellschaftlichen Prozessen werden immer auch die normativen Prägungen solcher Nutzungsdynamiken deutlich. Diese können zahlreiche und recht unterschiedliche gesellschaftliche Konflikte hervorbringen. In diesem Rahmen werden unterschiedliche theoretische Zugänge behandelt, darunter Literatur im Bereich Umwelt- und Technikkonflikte, Politische Ökologie, Soziale Ökologie sowie Politische Theorie. Es werden zudem ausgewählte aktuelle Beispiele diskutiert.

Zusammen mit Immanuel Stieß bietet Diana Hummel ein weiteres Seminar an: „Wissen, Nicht-Wissen und Handeln unter Unsicherheitsbedingungen – Strukturaspekte von Umweltproblemen“. Die besonderen Charakteristika und Strukturen sozial-ökologischer Problemlagen werden hier behandelt. Probleme wie Klimawandel, Rückgang der Biodiversität oder Schadstoffeinträge in Luft und Böden sind geprägt durch fehlendes, unsicheres und strittiges Wissen. Welche Sachverhalte problematisch sind, kann nicht allein nach wissenschaftlichen Objektivitätskriterien entschieden werden, sondern muss auch die Interessen, Intentionen und Wertorientierungen unterschiedlicher gesellschaftlicher Akteure einbeziehen. Die Forschung muss daher problemorientiert, akteursorientiert und reflexiv angelegt sein, wofür transdisziplinäre Forschungsansätze stehen.

Beide Seminare finden an der Goethe-Universität statt und richten sich an Studierende des Umweltmasters und der Gesellschaftswissenschaften, sind aber auch offen für Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus anderen Studiengängen.

Integrierte Wasserforschung an der TU Darmstadt

An der TU Darmstadt haben Masterstudierende der Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwesen sowie Tropical Hydrogeology and Environmental Engineering die Möglichkeit, sich mit der Entwicklung nachhaltiger Wasserversorgungskonzepte zu befassen. Im Seminar „Nachhaltige Wasserversorgungswirtschaft“ behandelt Martin Zimmermann unter anderem Nachhaltigkeitsanforderungen, rechtliche Rahmenbedingungen und Bewertungsmethoden und stellt verschiedene Projektbeispiele vor.


Weiter empfehlen:

Ansprechpartnerinnen

Nicola Schuldt-Baumgart

Nicola Schuldt-Baumgart
Leitung Wissenskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 069 707 6919-30
schuldt-baumgart(at)isoe.de

Melanie Neugart
Referentin Wissenskommunikation, Medienkontakt
Tel. 069 707 6919-51
neugart(at)isoe.de

Newsletter abonnieren