Übergänge

in eine nachhaltige Entwicklung

19.03.2012

Mobil bis ins hohe Alter: Projekt COMPAGNO beginnt


Paar mit Rollator

Der Verlust der Mobilität ist eines der entscheidenden Risiken des Alterns. Im Projekt COMPAGNO entwickelt das Team aus Wissenschaftlern und IT-Entwicklern einen „Mobilität unterstützenden Dienst“. Er unterstützt Menschen in ihrer Mobilität bis ins hohe Alter und sichert ihre autonome Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Das ISOE untersucht in dem Projekt die Gewohnheiten, Probleme und Wünsche älterer Menschen hinsichtlich ihrer Mobilität. Daraus werden Anforderungen für die zu entwickelnden technischen Lösungen und Dienstleistungsangebote definiert. Ein "Personalisierter Begleiter" soll schließlich im Alltag helfen, bis ins hohe Alter mobil zu bleiben. Denn die Angst, Barrieren nicht mehr überwinden zu können, führt im Alter zum Rückzug in noch beherrschbare Bewegungsräume. Auch finden sich ältere Menschen in einer komplexer und schneller werdenden Mobilitätswelt häufig nicht mehr zurecht.

Das DRK Ludwigshafen koordiniert das Projekt. Weitere Verbundpartner sind

  • Caritasverband Singen-Hegau e.V.
  • Dr. Thomas+Partner GmbH & Co KG, Karlsruhe
  • netzfaktor GmbH, Bochum
  • minos Sicherheitstechnik GmbH, Polling
  • Institut für Assistenzsysteme und Qualifizierung (iAQ) e.V., Heidelberg
  • ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung, Frankfurt am Main.

COMPAGNO ist eines von 12 Verbundprojekten, das vom BMBF innerhalb der Fördermaßnahme „Mobil bis ins hohe Alter – nahtlose Mobilitätsketten zur Beseitigung, Umgehung und Überwindung von Barrieren“ gefördert wird.

Zum Projekt


Weiter empfehlen:

Ansprechpartnerinnen

Nicola Schuldt-Baumgart

Nicola Schuldt-Baumgart
Leitung Wissenskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 069 707 6919-30
schuldt-baumgart(at)isoe.de

Melanie Neugart
Referentin Wissenskommunikation, Medienkontakt
Tel. 069 707 6919-51
neugart(at)isoe.de

Newsletter abonnieren