Übergänge

in eine nachhaltige Entwicklung

10.02.2017

Ressourcenmanagement im ISOE: Nachhaltigkeitsbericht erschienen

Seit mehr als 25 Jahren forscht das ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung zu Themen der Nachhaltigkeit. Von Anfang an hatte das Mitarbeiterteam dabei auch den eigenen Umgang mit Ressourcen im Blick. Im jetzt erschienenen Nachhaltigkeitsbericht bilanziert das ISOE das bisher Erreichte in Sachen ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit.


ISOE Eingang

Der Stromverbrauch des ISOE konnte trotz stark wachsender MitarbeiterInnenzahl in den vergangenen Jahren deutlich gesenkt werden: 2015 war der Jahresstromverbrauch um 7.000 kWh geringer als 2010. Dies entspricht einer Reduktion an CO2-Emissionen von 17 auf 14 Tonnen. Für Dienstreisen und den Weg zur Arbeit nutzen die MitarbeiterInnen des ISOE überwiegend umweltfreundliche Verkehrsmittel – entsprechend der Empfehlung der institutseigenen Mobilitätsleitlinie. Die CO2-Emmissionen, die durch notwendige Auslandsflugreisen im Rahmen von internationalen Forschungsarbeiten entstehen, kann das ISOE als gemeinnütziges Institut nicht vollständig kompensieren. Soweit finanziell möglich, bemüht sich das Institut aber zum Ausgleich um die Unterstützung von Klimaschutzprojekten, die nach dem Gold Standard zertifiziert sind.

Neben einem verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen ist das faire und respektvolle Miteinander im ISOE ein zentrales Anliegen des Nachhaltigkeitsmanagements: Grundlegend für die Zusammenarbeit ist der Netzwerkgedanke. Für diese Arbeitsweise wurden in der Instituts-Charta von 1999 Grundabsprachen getroffen, die im Plenum 2016 erneut von allen Mitarbeitenden bestätigt wurden. Ein zentraler Wert der Charta ist die hohe Eigenverantwortlichkeit zur Erreichung gemeinsam getroffener Zielvereinbarungen. Die etwa 50 beschäftigten Frauen und Männer im ISOE erhalten selbstverständlich für die Ausübung gleicher Funktionen das gleiche Gehalt, angelehnt an den Tarifvertrag des Landes Hessen.

Betrieblicher Umweltschutz – das ISOE als nachhaltig handelnde Institution

Das ISOE wurde in den vergangenen Jahren mehrfach als „ÖKOPROFIT Betrieb Frankfurt am Main“ ausgezeichnet. Dieses „Ökologische Projekt Für Integrierte Umwelt-Technik“ unterstützt und vernetzt regionale Unternehmen, die sich für die Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes engagieren. Für die Auszeichnung werden Energie-, Wasserverbrauch und Abfallaufkommen gemessen sowie umweltrechtliche und organisatorische Standards bewertet.

Im Februar 2016 unterzeichnete das ISOE zudem eine Zielvereinbarung mit dem Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz zu Maßnahmen nachhaltiger Beschaffung und Einkauf. Diese Initiative ist im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen über den Steuerungskreis „Nachhaltiger Konsum“ ins Leben gerufen worden. Die im Nachhaltigkeitsbericht aufgeführten Kerndaten werden regelmäßig aktualisiert und erweitert. Somit behält das ISOE das Ziel im Blick, seinen eigenen sozialen und ökologischen Fußabdruck auch weiterhin zu verbessern.

Link zum Nachhaltigkeitsbericht des ISOE


Weiter empfehlen:

Ansprechpartnerinnen

Nicola Schuldt-Baumgart

Nicola Schuldt-Baumgart
Leitung Wissenskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 069 707 6919-30
schuldt-baumgart(at)isoe.de

Melanie Neugart
Referentin Wissenskommunikation, Medienkontakt
Tel. 069 707 6919-51
neugart(at)isoe.de

Newsletter abonnieren