ISOE-Lecture mit Umweltphilosophin Dr. Kim De Wolff

How to Live Responsibly on a Plastic Planet 

Das ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung in Frankfurt am Main setzt seine Veranstaltungsreihe „ISOE-Lecture“ fort. In diesem Jahr steht ein umwelt-philosophisches Thema im Mittelpunkt der Vorlesung, die pandemiebedingt erstmals nicht an der Goethe-Universität Frankfurt stattfinden kann. Gastleserin der digitalen Ausgabe der ISOE-Lecture im Wintersemester 2020/21 wird Dr. Kim De Wolff von der University of North Texas in Denton (USA) sein. Die Kulturwissenschaftlerin widmet sich der Frage, wie ein verantwortlicher Umgang mit Plastik gelingen kann? Die ISOE-Lecture findet am 25. Februar 2021 in englischer Sprache statt. 

| Pressemitteilung
Plastic bag as a silhouette of a jellyfish (© Andrii Zastrozhnov/stock.adobe.com)
Plastic bag as a silhouette of a jellyfish (© Andrii Zastrozhnov/stock.adobe.com)

Unaufhörlich landet Plastikmüll in den Ozeanen, wo er bis in die Tiefen gelangt und Ökosysteme bedroht. Für dieses globale Problem werden inzwischen Lösungen diskutiert – etwa Kunststoffmüll mit erheblichem technischen Aufwand aus den Meeren zu fischen oder die Verschmutzung präventiv mit einem „plastikfreien“ Alltag zu verhindern. Die Kulturwissenschaftlerin Kim De Wolff, die Zusammenhänge zwischen globaler Umwelt und Alltagskulturen, Konsum und Verschwendung erforscht, hält beide Strategien für wenig aussichtsreich. 

In der ISOE-Lecture 2020/21 zeigt die US-amerikanische Wissenschaftlerin, warum Lösungen, die allein auf Abfallkontrolle zielen – Kim De Wolff spricht auch von einem „Abfallregime“ – nicht tragfähig sind: Sie betonen die Trennung von Natur und Gesellschaft anstatt die komplexen Zusammenhänge in den Mittelpunkt zu stellen. Voraussetzung ist aus De Wollfs Sicht jedoch, dass die Beziehungen zwischen Natur und Gesellschaft mit in den Blick genommen werden. 

Wissenschaftliche Vorlesungsreihe zu Themen der Nachhaltigkeitsforschung

In ihrem wissenschaftlichen Vortrag wird De Wolff eine „Ethik der Verflechtung“ vorstellen und im Rückgriff auf den feministischen neuen Materialismus sowie auf Science and Technology Studies (STS) zeigen, dass eine grundlegende Auseinandersetzung mit der Wirkmächtigkeit von Plastik zu weniger Kunststoffmüll beitragen kann.  

Die ISOE-Lecture findet seit 2012 immer im Wintersemester an der Goethe-Universität statt und widmet sich aktuellen Fragen der Nachhaltigkeitsforschung sowie konkreten Beispielen aus Wissenschaft und Forschung. Die Reihe möchte Studierenden und Wissenschaftler*innen sowie der interessierten Öffentlichkeit Denkanstöße geben, wie Übergänge in eine nachhaltige Entwicklung gelingen können und welche Rolle der Hochschule und der Wissenschaft dabei zukommt.

How to Live Responsibly on a Plastic Planet 

Dr. Kim De Wolff 
Assistant Professor of Environmental Philosophy
University of North Texas, Denton (USA)

25. Februar 2021, 18:00–19:30 Uhr
Online-Veranstaltung
 

Der Vortrag ist in englischer Sprache.

Anmeldungen mit dem Betreff „ISOE-Lecture“ unter

Diskutieren Sie mit: #ISOE_Lecture

Veranstalter: ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung in Kooperation mit dem Schwerpunkt Industrie- und Organisationssoziologie, Umweltsoziologie, FB 03, Goethe-Universität 

Veranstaltungsflyer

Wissenschaftliche Ansprechpartnerin:

Dr. Johanna Kramm
Tel. +49 69 707 6919-16
 
www.isoe.de  

Pressekontakt:

Melanie Neugart
Tel. +49 69 707 6919-51
 
www.isoe.de 
 

Zurück zur Liste