Wintersemester 2021/22

Lehrveranstaltungen des ISOE zur Sozialen Ökologie

Auch im Wintersemester bieten Wissenschaftler*innen des ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung wieder Lehrveranstaltungen zu Themen aus der Nachhaltigkeitsforschung und zur Sozialen Ökologie an. Neben Veranstaltungen an der TU Darmstadt und an der Leuphana Universität Lüneburg finden auch wieder ISOE-Seminare im Umweltmaster der Goethe-Universität Frankfurt am Main statt. Darüber hinaus wird das ISOE ab diesem Semester mit einer Professur für Soziale Ökologie und Transdisziplinarität an der Goethe-Universität vertreten sein.

| Nachricht
Studierende im Uni Hörsaal (©Kzenon/Fotolia)
Studierende im Uni Hörsaal (©Kzenon/Fotolia)

Schon seit dem Wintersemester 2008/09 bietet das ISOE an der Goethe-Universität ein Lehrangebot zu theoretischen Konzepten, Methoden und empirischen Anwendungsfeldern der sozial-ökologischen Forschung an. Mit Flurina Schneider, die am 1. April 2021 die wissenschaftliche Geschäftsführung des ISOE übernommen hat, wird das Institut nun noch stärker in der Lehre vertreten sein. Die Geografin tritt am 20. Oktober 2021 die gemeinsame Kooperationsprofessur mit der Goethe-Universität „Soziale Ökologie und Transdisziplinarität“ an.

Im Wintersemester leitet Flurina Schneider mit ISOE-Kollege Immanuel Stieß das Seminar „Sozial-ökologische Problemanalyse und Gestaltungsoptionen an Fallbeispielen“. Mit diesem Thema widmen sich Schneider und Stieß sozial-ökologischen Gestaltungsmöglichkeiten in den Themenfeldern Biodiversität, Klimawandel und nachhaltige Entwicklung und deren Wechselwirkungen in Form von Synergien und Trade-offs. Das Seminar befasst sich mit forschungspraktischen Problemen der transdisziplinären sozial-ökologischen Forschung.

Einführung in die Soziale Ökologie an der Goethe-Universität Frankfurt

Auch Diana Hummel wird im Umweltmaster der Goethe-Universität wieder mit einem Seminar zur Einführung in die Soziale Ökologie vertreten sein. Die Veranstaltung setzt sich mit zentralen theoretischen Ansätzen, methodischen Konzepten und Anwendungsfeldern der Sozialen Ökologie auseinander. Charakteristisch für dieses Wissenschaftsgebiet ist eine inter- und transdisziplinäre Herangehensweise, die die wechselseitigen Beziehungen zwischen Gesellschaft und Natur und krisenhafte Entwicklungen gesellschaftlicher Naturverhältnisse untersucht.

Neben theoretischen Zugängen behandelt Diana Hummel in dem Seminar auch Beispiele aus der Forschungspraxis, insbesondere aus den Themenfeldern Risikoforschung und -kommunikation über Mikroplastik, Klimawandel und Energienutzung sowie sozial-ökologische Wasserforschung. Beide genannten Seminare des ISOE an der Goethe-Universität richten sich an Studierende des Umweltmasters und der Gesellschaftswissenschaften. Sie sind aber grundsätzlich offen für Teilnehmer*innen aus anderen Studiengängen.

Lehre an der TU Darmstadt und der Leuphana Universität Lüneburg

Für Studierende im Masterstudium Bauingenieurwesen und Umweltingenieurwesen der Technischen Universität Darmstadt bietet Martin Zimmermann, Leiter des Forschungsschwerpunkts Wasserinfrastruktur und Risikoanalysen, eine kombinierte Lehrveranstaltung aus Seminar und Vorlesung zu Integriertem Wasserressourcenmanagement (IWRM) an. In den Veranstaltungen vermittelt er ökologische, wirtschaftliche und rechtliche Aspekte von Wassertechnik und Wassermanagement für aride Zonen. Hierfür werden neben Methoden auch Beispiele aus aktuellen Forschungsprojekten vorgestellt.

An der Leuphana Universität in Lüneburg bietet ISOE-Forscher Matthias Bergmann ein transdisziplinäres Forschungsprojekt für Masterstudierende der Nachhaltigkeitswissenschaft an. Unter dem Titel „Nachhaltige Kommunalentwicklung in den Biosphärenreservaten der Metropolregion Hamburg“ entwickeln die Studierenden Visionen und konkrete Maßnahmen für interkommunale Nachhaltigkeitsprozesse und Initiativen. Hierzu ist im Sommersemester bereits eine Beschreibung der Biosphären-Region als Grundlage für das Forschungsprojekt im Wintersemester 2021/22 erarbeitet worden.

Unter welchen Bedingungen die Veranstaltungen stattfinden, kann den detaillierten Beschreibungen in den Vorlesungsverzeichnissen der Universitäten entnommen werden.

Zur Übersicht ISOE-Lehrveranstaltungen

Wissenschaftliche Ansprechpartnerin:

PD Dr. Diana Hummel
Tel. +49 69 707 6919-33

Pressekontakt:

Melanie Neugart
Tel. +49 69 707 6919-51
neugart(at)isoe.de

Zurück zur Liste