Das ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung gehört zu den führenden außeruniversitären Instituten der Nachhaltigkeitsforschung mit Sitz in Frankfurt am Main. Seit 35 Jahren entwickelt das Institut sozial-ökologische Konzepte und wissenschaftsbasierte Entscheidungsgrundlagen für Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft. Das ISOE trägt damit zu einer nachhaltigen Entwicklung bei und setzt Impulse für eine kritische und nachhaltige Wissenschaft.

Klimawandel, Landnutzungsänderungen sowie demographische und ökonomische Entwicklungen erhöhen weltweit den Druck auf die Süßwasserressourcen. Gleichzeitig wächst die Nachfrage nach Wasser, sodass heute vielerorts insbesondere Trinkwasser knapp wird und Konflikte um die Nutzung des Wassers entstehen – in Deutschland und weltweit. Diese Entwicklung birgt erhebliche Risiken für die Gesellschaft und unsere Ökosysteme. Im Forschungsfeld „Wasser und Landnutzung“ untersuchen wir daher, wie ein integriertes Management von Wasser- und Landressourcen unter den komplexen Verflechtungen gesellschaftlicher und naturräumlicher Rahmenbedingungen gestaltet werden kann.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Forschungsfeld Wasser und Landnutzung eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (w/d/m)
für Wasserbedarfsmodellierung & Wasserversorgungskonzepte

Ihre Aufgaben

Sie arbeiten in inter- und transdisziplinären Forschungs- und Auftragsprojekten zu Fragen des nachhaltigen Managements von Wasser und Landnutzung. Im Fokus steht die Weiterentwicklung und Anwendung von statistischen Modellen zur Wasserbedarfsanalyse und -prognose einzelner Versorgungsräume sowie der Erstellung von Wasserversorgungskonzepten auf kommunaler und regionaler Ebene. Sie sind dabei im engen Austausch mit Kooperationspartnern und Auftraggebern. Im Team sind Sie mitverantwortlich für die Organisation von Forschungsprozessen, die Berichtslegung und die Ergebnisverwertung. Als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in des ISOE haben Sie auch die Möglichkeit, sich in die Weiterentwicklung der Sozialen Ökologie einzubringen. 

Ihr Profil

Sie haben Erfahrung in mindestens zwei der folgenden Themengebiete:

  • Statistische Modellierung komplexer Zusammenhänge mit linearen und nichtlinearen Verfahren
  • Anwendung Geographischer Informationssysteme (GIS)
  • Primär- und Sekundärdatenerhebung verbunden mit statistischen Auswertungen
  • Szenarioentwicklung (qualitativ und quantitativ)
  • Aufbau und Entwicklung einer Anwendungsplattform (z.B. interaktive Dashboards)
  • Berichtslegung, Visualisierung und Vorstellung von Projektergebnissen 

Weitere Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • Abgeschlossenes Studium in einem relevanten Feld, z.B. Naturwissenschaften, physische Geographie, Geoinformatik
  • Expertise in Datenmanagement, Modellerstellung/-pflege/-validierung, Statistik (möglichst in R oder Python)
  • Interesse an inter- und transdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Publikationserfahrung in relevanten Fachzeitschriften
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Idealerweise Projektleitungserfahrung
  • Erfahrung mit und Freude an selbstverantwortlichem und teamorientiertem Arbeiten

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen ein innovatives und kollegiales Arbeitsumfeld, Gestaltungsräume für neue Ideen sowie ein verantwortungsvolles Arbeiten. Die Stelle im Umfang von 20 Stunden pro Woche (50%) ist zunächst auf 1 Jahr befristet. Eine längerfristige Mitarbeit wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TV-H (E13). Arbeitsort ist Frankfurt am Main.

Für fachliche Rückfragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an Dr. Stefan Liehr,

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den Referenznummern ISOE-FF1 bis 29.04.2024 per E-Mail (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Publikationsliste, Zeugnisse, Kopie dreier aussagekräftiger Publikationen sowie weitere relevante Unterlagen in einem PDF-Dokument, max. 5 MB) an das Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE) GmbH, Dr. Stefan Liehr, .