Übergänge

in eine nachhaltige Entwicklung

EiMap – Kommunikationsstrategie zur energetischen Sanierung beim Eigenheimerwerb

In EiMap werden eine „Neu-Eigentümermappe“ als Kommunikationsinstrument und darauf abgestimmte dialogische Kommunikationsbausteine entwickelt und praktisch erprobt.

Forschungsansatz

Im Projekt wird eine Dialogmarketing-Strategie entwickelt und erprobt, mit der Klimaagenturen und Berater die ErwerberInnen von Eigenheimen auf den Klimaschutz ansprechen können. Auf diese Weise sollen sie schon bei der Kaufüberlegung für das Thema sensibilisiert und zu energetischen Sanierungsmaßnahmen motiviert werden.

Neu-Eigentümermappe

Neben anderen Kommunikationsbausteinen entwickeln die WissenschaftlerInnen gemeinsam mit den Praxispartnern eine „Neu-Eigentümermappe“. Diese enthält Informationen rund um das Thema energetische Sanierung bei einer Eigentumsübertragung. Die Mappe kann bei Bedarf ergänzt werden und bildet den Ausgangspunkt für einen dialogischen Kommunikationsprozess. Im Verlauf dieses Prozesses können Klimaagenturen und Verbraucherzentralen weitere maßgeschneiderte Informations- und Beratungsangebote rund um die energetische Sanierung anbieten.

Die Praxispartner testen die Mappe zunächst in einer Feldphase. Die WissenschaftlerInnen evaluieren die Wirkung über eine Akzeptanzanalyse der Endkunden und Akteure. Diese Erfahrungen fließen dann in die finale Version der Neu-Eigentümermappe ein, die Klimaagenturen und BeraterInnen zur Verfügung gestellt wird.

Darüber hinaus entwickelt das Team darauf abgestimmte Kommunikations- und Marketingbausteine. Zum Beispiel Info-Veranstaltungen oder spezielle Initialberatungen für interessierte künftige Eigentumserwerber.

Hintergrund

Das Konzept beruht auf der Idee, dass EigenheimerwerberInnen einen mehrstufigen Such- und Entscheidungsprozess durchlaufen. Dabei kommen sie mit einer Reihe von Personen und Institutionen wie Maklern, Banken oder Grundbuchämtern in Berührung, die als „Botschafter“ für das Anliegen einer energetischen Sanierung aktiviert werden können. EiMap knüpft an die Ergebnisse empirischer Untersuchungen und an konzeptionelle Vorüberlegungen des BMBF-geförderten Projekts ENEF-Haus an.

Kooperationspartner

Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)

Praxispartner

Bremer Energie-Konsens
Klimaschutzagentur Region Hannover
Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Förderung

Das Projekt „Kommunikationsstrategie ‚Eigentumsübertragung‘ zur energetischen Sanierung beim Eigenheimerwerb – EiMap“ wird gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) innerhalb der Nationalen Klimaschutzinitiative, Förderkennzeichen 03KSF017A.

www.bmu-klimaschutzinitiative.de
www.ptj.de/klimaschutzinitiative/wirtschaft-verbraucher-bildung

Laufzeit

05/2012–04/2015

Logo Klimaschutzinitiative BMU
Immanuel Stieß

Ansprechpartner

Immanuel Stieß
Tel. 069 707 69 19-19
stiess(at)isoe.de

Publikation

Kommunikationsstrategie „Wegweiser Hauskauf – Energetisches Modernisieren zahlt sich aus“ Immanuel Stieß, Julika Weiß, Christian Dehmel, Elisa Dunkelberg, Michael Kunkis, Nicola Schuldt-Baumgart, Thomas Vogelpohl (2015) Download (pdf)