Das ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung gehört zu den führenden außeruniversitären Instituten der Nachhaltigkeitsforschung mit Sitz in Frankfurt am Main. Seit mehr als 30 Jahren entwickelt das Institut wissenschaftliche Grundlagen und zukunftsfähige Konzepte für Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft. Das ISOE trägt damit zu einer nachhaltigen Entwicklung bei und setzt Impulse für eine kritische und nachhaltige Wissenschaft.

Im Forschungsschwerpunkt „Wasserinfrastruktur und Risikoanalysen“ ist ab sofort eine Stelle für eine*n 

Studentische*n Mitarbeiter*in (m/w/d) 
(10-15 h/Woche)

mit Interesse an blau-grün-grauen Infrastrukturen und water reuse zu besetzen. 

Das Aufgabengebiet umfasst die inhaltliche und organisatorische Unterstützung im Projektmanagement und der laufenden Forschungsarbeit in den Projekten netWORKS 4+ (Resilient networks: Beiträge städtischer Versorgungssysteme zur Klimagerechtigkeit), P-Net (Regionales Netzwerk für ein ressourceneffizientes Phosphormanagement) und HypoWave+ (Neue Wege zur Abwasserverwendung in der Landwirtschaft) sowie die Zuarbeit bei institutsinternen Projekten und Prozessen. Insbesondere umfasst es: 

  • Unterstützung der Forschungsprojekte durch Recherchetätigkeiten, Auswertung von Befragungen und Aufbereitung von Ergebnissen für Präsentationen, Berichte und Publikationen,
  • Mitarbeit bei der Planung, Durchführung und Dokumentation von Workshops mit Projektpartnern oder externen Akteuren aus Landwirtschaft, Wasserinfrastruktur, Stadtentwicklung und Wissenschaft,
  • Unterstützung des Projektmanagements im Berichtswesen, Adressmanagement, Dokumentenmanagement und Projektkommunikation.

Sie befinden sich derzeit am Ende Ihres Bachelorstudiums oder am Anfang Ihres Masterstudiums und möchten wissenschaftliche Arbeitsprozesse in einem transdisziplinär ausgerichteten Arbeitsumfeld kennenlernen. Sie haben überdies Spaß an der Erschließung und Recherche neuer Themenfelder und der schriftlichen Zusammenfassung wissenschaftlicher Erkenntnisse (deutsch/englisch). Zudem verfügen Sie über einen sicheren Umgang mit Standardsoftware und Literaturdatenbanken.

Senden Sie uns Ihre schriftliche Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen, bisherige Studienleistungen bis spätestens 5. Mai 2021 per E-Mail als PDF-Dokument (eine Datei, max. 8 MB) mit dem Betreff „Bewerbung WR 05-2021“ an .

Bei Fragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte per E-Mail an Dr.-Ing. Martina Winker, .