Young people fight for climate change (© DisobeyArt / stock.adobe.com)

Umweltbewusstsein in Deutschland 2020

Mit der Umweltbewusstseinsstudie untersuchen Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt alle zwei Jahre, wie sich das Umweltbewusstsein und Umweltverhalten der Bevölkerung in Deutschland entwickelt. Neben der Erforschung der in der Gesellschaft vorhandenen Einstellungs- und Handlungsmuster werden die Erwartungen unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen an die Umweltpolitik und die Akzeptanz umweltpolitischer Maßnahmen ermittelt. Im Zentrum der Umweltbewusstseinsstudie 2020 steht das Thema Klimawandel und Klimaschutz in Zeiten gesellschaftlicher Polarisierung.

Forschungsansatz

In einer qualitativen Vorstudie untersucht das ISOE-Team Wahrnehmungen und Einstellungen in der Gesellschaft gegenüber Klimawandel und Klimaschutz. In insgesamt vier Fokusgruppen werden unterschiedliche Aspekte dieses Themas diskutiert. Das Spektrum der Teilnehmenden in den Fokusgruppen ist breit. Es reicht von engagierten Klimaschützer*innen bis hin zu Bürger*innen, die dem Thema Klimaschutz eher skeptisch gegenüberstehen. Die Ergebnisse dienen als Material für die Fragenformulierung für das Schwerpunktthema in der Hauptbefragung zur Umweltbewusstseinsstudie 2020.

Kern der Studie ist eine bundesweite Repräsentativbefragung mit 2.000 Befragten, in der umweltbezogene Einstellungs- und Handlungsmuster ermittelt und nach sozialstrukturellen sowie soziokulturellen Variablen aufgeschlüsselt werden. Im Fragebogen werden sowohl bestehende Zeitreihen aus früheren Umweltbewusstseinsstudie übernommen als auch neue Items zum Schwerpunktthema verwendet. Diese Befragung wird vom Projektpartner infas durchgeführt. Zur Vertiefung der Fragestellung sind Nacherhebungen geplant. Das Forschungsvorhaben wird von einem wissenschaftlichen Beirat begleitet.

Hintergrund 

Mit der Umweltbewusstseinsstudie werden seit 1996 alle zwei Jahre das Umweltbewusstsein, Einstellungen zum Umwelt- und Klimaschutz sowie umweltrelevantes Verhalten in Deutschland erhoben. Durch das Panel-Design kann untersucht werden, wie sich das Umweltbewusstsein der deutschen Bevölkerung über die Jahre entwickelt hat. 

Die Erhebung wird im Auftrag des Umweltbundesamts durchgeführt. Die gewonnenen Erkenntnisse über die Einstellungen und Interessen der Bürger*innen in Bezug auf klima- und umweltpolitischen Themen und Maßnahmen bilden eine wichtige Grundlage für umweltpolitische Kommunikation.  

Forschungs- und Projektpartner

  • infas – Institut für angewandte Sozialwissenschaft GmbH
  • Öko-Institut e.V. 
  • macondo publishing GmbH 
  • Leuphana-Universität Lüneburg

Auftraggeber 

Das Projekt Umweltbewusstseinsstudie 2020 ist ein Auftrag des Umweltbundesamts.

Laufzeit

12/2019 – 07/2021