Stadtnatur-Entdeckungen im Lockdown – Spende an Blumenwiesenprojekt übergeben

Im Rahmen der Interview-Spaziergänge und Video-Einsendungen konnten die Teilnehmenden statt einer Prämie auch eine Spendenoption wählen. Im Namen der Teilnehmenden haben wir nun einen Spendenbetrag von 380 € an das Blumenwiesenprojekt des BUND Frankfurt übergeben. 

Stadtnatur-Entdeckungen im Lockdown

Lockdown-Spaziergänge in der Stadtnatur (beendet)

Neben dem Video-Aufruf fanden im Mai und Juni 2021 sogenannte „Go-Along-Interviews“ statt, bei denen wir Frankfurter Bürger*innen bei ihren typischerweise während des Lockdowns gemachten Spaziergängen in die Stadtnatur begleitet haben.

Wir haben uns sehr über das große Interesse so vieler Frankfurter*innen an unserem Projekt gefreut und möchten uns für die zahlreichen Anmeldungen zu den Interview-Spaziergängen ganz herzlich bedanken.

Die Interviews sind nun abgeschlossen. Wir bitten um Verständnis, dass wir nicht alle Anmeldungen berücksichtigen konnten, da wir nur eine begrenzte Zahl an Interviews durchführen konnten. Bei der Auswahl der Interviewpartner*innen haben wir darauf geachtet, möglichst viele verschiedene Altersgruppen und ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis zu erreichen. Außerdem war uns wichtig, während der Spaziergänge möglichst viele verschiedene Stadtteile zu besuchen, um so aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen.

Die Interviews werden jetzt von uns ausgewertet. Die Ergebnisse werden wir zeitnah auf dieser Webseite vorstellen.

Außerdem halten wir Sie gerne über dieses und weitere Forschungsthemen und -projekte des ISOE in unserem Newsletter auf dem Laufenden (Anmeldung zum Newsletter).

Citizen-Science-Aufruf (beendet)

Welche Naturentdeckungen haben die Bürger*innen der Stadt Frankfurt im Zuge der Corona-Einschränkungen gemacht? Welche Tiere, Pflanzen, Biotope und Naturorte haben sie im letzten Jahr entdeckt? Was bedeutet ihnen die Stadtnatur? Um mehr darüber zu erfahren, rufen wir die Frankfurter Bürger*innen dazu auf, ihre ganz persönlichen Erfahrungen, Eindrücke und Beobachtungen während des Lockdowns in kurzen Videoclips von ein bis zwei Minuten festzuhalten und in eigenen Worten zu kommentieren. 

Mitmachen ist ganz einfach:

  1. Geh zu Deiner Stadtnatur-Entdeckung! 
    Wähle ein Stück Natur (z.B. Grünflächen, Biotope, Tiere, Pflanzen) in Frankfurt aus, das Du während des Corona-Lockdowns besonders lieb gewonnen hast.
  2. Mache ein kurzes Video! 
    Zeige und erzähle uns in 1–2 Minuten, was Deine Naturentdeckung für Dich bedeutet und warum sie Frankfurt bereichert. 
  3. Lade das Video hoch! 
    Übermittle Dein Video über unser Online-Formular und leiste damit einen Beitrag zur Erforschung der Frankfurter Stadtnatur und erhalte ein kleines Dankeschön.

Der Aufruf ist beendet. Wir danken allen Einsender*innen für ihre Videos.

FAQ

Was ist mit Stadtnatur gemeint? 
Das können Orte, Tiere oder Pflanzen, Parkanlagen, Brachflächen oder Grünstreifen am Straßenrand sein, die für Dich Teil der Natur sind, aber eben auch Teil der Stadt. 

Ich habe kein Smartphone. Kann ich trotzdem mitmachen? 
Auch Videos von Digitalkameras können über unser Formular im Web-Browser registriert werden. Die Übertragung der Videodatei erfolgt auch hier am besten über https://schicks.digital

Was bekomme ich als Dankeschön?
Als Dankeschön gibt es wahlweise eine Tageseintrittskarte für den Palmengarten oder das Senckenberg Museum. Alternativ spendet das ISOE auf Wunsch zehn Euro für ein Projekt zur Förderung der Stadtnatur. Dein Wunsch wird nach Verfügbarkeit berücksichtigt.  

Wie erhalten wir Deine Videodatei? 
Du lädst Dein Video bei einem Transferdienst oder einen Cloud-Anbieter deiner Wahl hoch. Hier erhältst Du einen Download-Link, der nach 14 Tagen automatisch erlischt. Diesen musst Du dann in unser Formular einfügen. Wir empfehlen den datenschutzkonformen Dienst https://schicks.digital. Dort erhältst du einen Download-Link, der nach 14 Tagen automatisch erlischt. Bitte achte darauf, dass kein Passwort für den Download erstellt wird! 
Das geht bequem über das Smartphone oder im Web-Browser. Beachte aber beim mobilen Upload das Datenvolumen deines Mobiltarifs und nutze ggf. eine WLAN-Verbindung. 
Viele Cloud-Dienste bieten auch die Möglichkeit, die Datei per öffentlichem Link zu teilen. Auch dieser Link kann im Formular eingefügt werden. 

Was passiert mit den Videos?
Wir werten die Videos im Rahmen unserer empirischen Forschung aus. Damit können wir die vielfältigen Formen der Wahrnehmung, Nutzung und Bewertung von Stadtnatur analysieren und in ihren symbolischen (z.B. Wohlfühlfaktor) und materiellen (z.B. Artenreichtum) Dimensionen beschreiben. Ausgewählte Videos sollen nach Einverständnis der Einsender*innen in wissenschaftlichen Vorträgen sowie Online-Publikationen veröffentlicht werden. Genauere Infos zum Datenschutz und eine Auswahlmöglichkeiten an Nutzungsrechten findest Du im Online-Formular.

Wie laufen die Interview-Spaziergänge ab?
Uns interessieren Eure „alltäglichen“ Spaziergänge im Frankfurter Stadtgebiet. Daher wollen wir Dich auf einem Deiner typischen Lockdown-Spaziergänge in die Stadtnatur begleiten. Das heißt: Du entscheidest, auf welcher Route wir spazieren und wie lang diese sein soll. Auf dem Weg wollen wir uns mit Dir über Deine Beziehung zur Stadtnatur in Frankfurt unterhalten.

Hintergrund

Die Auswertung des Videomaterials erfolgt im Zuge des Forschungsprojekts SoCoDES, in dem das ISOE in Kooperation mit der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN), Frankfurt am Main und der Goethe-Universität Frankfurt die wechselseitige Beeinflussung von Bevölkerungsentwicklung und Ökosystemleistungen untersucht. Zu den zentralen Fragen im Forschungsprojekt gehört die nach den Beziehungen der Stadtbewohner*innen zu ihrer unmittelbaren Stadtnatur. Wie nehmen Frankfurter Bürger*innen Stadtgrün war, wie bewerten und nutzen sie sie? Wie hängen symbolische Dimensionen der Natur, wie etwa der Wohlfühlfaktor, mit materiellen Dimensionen, also der Gestaltung von Grünräumen oder ihrer Zugänglichkeit, zusammen? Im Zuge dieses Projekts will das Forschungsteam die Kooperation mit Frankfurts Stadtbewohner*innen intensivieren und eine lokale Citizen-Science-Community für sozial-ökologische Forschung aufbauen.

Weiterführende Projektinformationen 

SoCoDES – Sozial-ökologische Dynamiken von Ökosystemleistungen

 

Ansprechpartner

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Wissenschaftlicher Mitarbeiter