Kognitive Integration und Innovation

Wissenschaftliche Innovationen entstehen in einer dynamischen Forschungsumgebung, die nach außen und nach innen für neue Ideen offen ist. In diesem Projekt schaffen wir dafür die Voraussetzungen. 

Forschungsansatz

Die Frankfurter Soziale Ökologie liefert die theoretischen Grundlagen für die empirische, problemorientierte Forschungsarbeit des ISOE. In diesem Projekt entwickeln wir sie weiter, indem wir aktuelle Fortschritte in relevanten Wissenschaftsbereichen integrieren. Gleichzeitig schaffen wir Freiräume, in denen Ideen für neue Konzepte entstehen können. Das Besondere dabei: Am Projekt sind alle wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen des Instituts beteiligt. Wir nutzen also die gesamte kognitive Diversität des ISOE, um wissenschaftliche Innovationen zu ermöglichen.

Um Impulse aus dem wissenschaftlichen Umfeld des ISOE systematisch aufnehmen zu können, haben wir mehrere Teams gebildet. Diese bereiten zunächst den eigenen Wissensstand in Themenbereichen der Sozialen Ökologie wie „Wasser“ oder „Biodiversität“ auf und gleichen diesen dann mit dem Stand der internationalen Forschung ab. Mit ihren eigenen neuen Ideen können die ISOE-Wissenschaftler*innen in so genannten Innovationsküchen experimentieren. Dafür stellen sie intern einen Antrag und können dann für eine begrenzte Zeit in selbstgewählten Arbeitsformen frei forschen. 

„Kognitive Integration“ bedeutet aber auch noch etwas ganz praktisches: Wir müssen besonders unsere neuen wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen darin befähigen, die Grundkonzepte der Sozialen Ökologie erfolgreich anzuwenden. Dies ermöglichen wir in speziell zugeschnittenen Einführungsseminaren und auf regelmäßig stattfindenden Jours Fixes, die den Wissensaustausch innerhalb des Instituts fördern. 

Hintergrund

Grundlagenforschung ist innerhalb von Forschungsprojekten zur Lösung konkreter gesellschaftlicher Probleme nur begrenzt möglich. Deshalb hat das ISOE in 2001 die Projektreihe „Kognitive Integration und Innovation“ begonnen. Alle Projekte der Reihe erfüllen spezifische Entwicklungsaufgaben und liefern konkrete Produkte wie Bücher, Artikelserien in internationalen Fachzeitschriften und interne Leitfäden. 

Projektpartner

keep it balanced (Dr. Florian Keil)

Projektteam

Alle wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen des ISOE

Förderung

Das Projekt „Kognitive Integration und Innovation“ wird aus Mitteln der institutionellen Förderung des Landes finanziert. 

Laufzeit

04/2018 – 12/2020

Ansprechpartner

 +49 69 7076919-0