Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, bitte hier für die Web-Ausgabe klicken.

ISOE-Newsletter

ISOE-Newsletter Nr. 2/2024

 
 
 

Liebe Leserin, lieber Leser, 

ob Outdoorbekleidung, Küchenartikel oder Medizinprodukte – die Stoffgruppe der per- und polyfluorierten Alkylverbindungen (PFAS) sind in unserem Alltag nahezu überall präsent. Sie sind hitzebeständig, fett- und wasserabweisend und äußerst langlebig. Genau wegen dieser Eigenschaften sind PFAS aber kaum abbaubar und können sich in der Umwelt und in den Körpern von Menschen und Tieren anreichern. Diese „Ewigkeitschemikalien“ gelten daher inzwischen als gesundheitsgefährdend und umweltschädlich. Darum wird in der EU die Einschränkung von PFAS diskutiert. Am 24.04. debattierte auch der Umweltausschuss des Deutschen Bundestages über die Beschränkung von PFAS. Ein Forscherinnenteam des ISOE untersucht in unserem aktuellen Forschungsprojekt ChemKom, wie wissenschaftliche Institutionen, aber auch nichtwissenschaftliche Institutionen wie Industrieverbände, Behörden oder NGOs Forschungsergebnisse über PFAS in ihrer Kommunikation strategisch nutzen.

Mehr zu diesem und weiteren Themen lesen Sie in unserem aktuellen Newsletter.

Ich wünsche Ihnen eine anregende Lektüre. 

Nicola Schuldt-Baumgart 
Leitung Wissenskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

 

Wissenschaftskommunikation zu Risiken von Ewigkeitschemikalien +++ Gemeinsam statt gegeneinander: Waldkonflikte konstruktiv lösen +++ Künstlerische Forschung: Projektstipendium „Insectopolis“ vergeben +++ Sommersemester 2024: Soziale Ökologie und Transdisziplinarität in der Lehre +++ Ökologische Kipppunkte in der mongolischen Steppe erkennen und vermeiden +++ Aktuelle Beiträge im ISOE Blog +++ Aus dem ISOE +++ Das ISOE in den Medien +++ Termine +++ Publikationen

 

Umweltrisiken

Wissenschaftskommunikation zu Risiken von Ewigkeitschemikalien

 

PFAS – hinter diesen vier Buchstaben verbirgt sich die umstrittene Stoffgruppe der per- und polyfluorierten Alkylsubstanzen. Da sie wasser-, fett- und schmutzabweisend sind, werden diese Chemikalien in vielen Alltagsprodukten eingesetzt. Genau wegen dieser Eigenschaften sind PFAS aber kaum abbaubar: Die „Ewigkeitschemikalien“ konnten bereits im menschlichen Blut und in der Muttermilch nachgewiesen...Weiterlesen

 

Wald der Zukunft

Gemeinsam statt gegeneinander: Waldkonflikte konstruktiv lösen

Wandern im Harz
 

Der Wald von heute kann nicht der Wald von morgen sein, soviel ist klar. Doch wie die Wälder der Zukunft in Deutschland aussehen sollen, ist umstritten. Auf ihnen lasten viele Ansprüche: Sie sollen Erholung bieten, Flora, Fauna und Klima schützen und Holz produzieren. Immer wieder führt das zu großen lokalen Konflikten – und die verzögern den Weg zum klimagerechten Wald für alle. Können neue...Weiterlesen

 

Künstlerische Forschung

Projektstipendium „Insectopolis“ vergeben

 

Das ISOE hat ein Stipendium für die Entwicklung und Umsetzung einer künstlerischen Arbeit vergeben. Das Projektstipendium „Insectopolis“ ist eingebunden in ein Forschungsprojekt zur Förderung der Biodiversität in Städten. Eine Jury hat aus 60 Bewerbungen jetzt den Entwurf von Anno Bolender „I Don’t Hear Bugs in the City“ ausgewählt. Die Ergebnisse der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen...Weiterlesen

 

Sommersemester 2024

Soziale Ökologie und Transdisziplinarität in der Lehre

 

Auch im Sommersemester 2024 bieten Wissenschaftler*innen des ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung wieder Lehrveranstaltungen zu Nachhaltigkeitsthemen an. Am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Frankfurter Goethe-Universität leiten PD Dr. Carolin Völker und Dr. Johanna Kramm ein Seminar zu Strukturaspekten von Umweltproblemen, Prof. Dr. Diana Hummel bietet das Seminar...Weiterlesen

 

Biodiversität

Ökologische Kipppunkte in der mongolischen Steppe erkennen und vermeiden

Landschaft der mongolischen Steppe
 

In der Mongolei gibt es eines der letzten intakten Steppenökosysteme mit traditioneller Landnutzung und einer bemerkenswerten Artenvielfalt. Die Mobilität von wilden und domestizierten Herdentieren spielt eine wichtige Rolle für das Fortbestehen dieses Ökosystems, das sich im Zuge des Klimawandels verändert. Gleichzeitig ist die nomadische Lebensweise in den letzten Jahrzehnten deutlich...Weiterlesen

 

Aktuelle Beiträge im ISOE Blog

Lastenräder – Statussymbole oder ein Beitrag zur nachhaltigen Mobilität?

 

Mobilität ist ein elementarer Teil unseres täglichen Lebens. Allerdings ist der Verkehrssektor einer der größten Verursacher von CO2-Emissionen in Deutschland. Ein Umstieg auf nachhaltigere Verkehrsmittel setzt voraus, dass Menschen mehr darüber wissen, wie sie ihren Alltag „mit weniger Auto“ gestalten können. Vor allem in größeren Städten ist in den vergangenen Jahren ein bemerkenswerter Trend zu beobachten: die zunehmende Nutzung von Lastenrädern. Weiterlesen

„Veränderung ist das neue Normal.“ ISOE-Wasserforscher Robert Lütkemeier über Dürren und Wasserverfügbarkeit in Deutschland

 

Seit 2018 hatte Deutschland mit Dürren zu kämpfen. Extrem trockene Böden sorgten für Ernteausfälle in der Landwirtschaft. Waldbrände und ausgetrocknete Flüsse haben die Erinnerungen vieler an die letzten Sommer geprägt. Nun lässt eine Nachricht aufhorchen: Laut dem Dürremonitor des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) ist die extreme Trockenheit nach dem nassen Herbst und Winter 2023/24 überwunden. Weiterlesen

Aus dem ISOE

David Kuhn erhält ‚Best Presentation Award‘

 

Unser Kollege David Kuhn hat am 13.04.2024 für die Präsentation seiner Publikation „Infrastructural lock-ins in the temporal and spatial development of a long-distance water transfer in Germany“ den ‚Best Presentation Award‘ erhalten. Er hielt seine Präsentation im Rahmen der Internationalen Konferenz ‚Water in Sensitive and Protected Areas‘, die von der European Water Association und der Croatian Pollution Control Society in Pula, Kroatien ausgerichtet wurde. Die Jury bewertete neben Qualität und Inhalt des Vortrags auch die Relevanz des Themas. David Kuhn ist seit 2020 wissenschaftlicher Mitarbeiter am ISOE und Doktorand in der Nachwuchsforschungsgruppe regulate. Hier beschäftigt er sich mit Konflikten, Machtbeziehungen und Ungleichheiten in der Nutzung und Regulierung von Grundwasser. 

 

Das ISOE in den Medien

App belohnt Abfallsammeln
Focus online, 29.04.2024

Nur ein Viertel pendelt mit dem Rad
Tagesspiegel Background, 17.04.2024

Wer rettet das Birkhuhn? Warum Naturschutzgebiete nicht das sind, was wir uns darunter vorstellen
Tagesspiegel, 24.03.2024

Planet Wissen: Der Schatz in der Kloschüssel – Wertstoffhof Toilette
SWR, 21.03.2024

Frankfurt: Nasse Böden sind nur eine Momentaufnahme
Frankfurter Rundschau Online, 21.03.2024

Managementstrategien für eine sichere Wasserversorgung müssen flexibler werden
EUWID Wasser und Abwasser Online, 19.03.2024

 

Termine

 

Vorlesung

08.05.2024 | Karlsruhe | HKA Hochschule Karlsruhe

Ringvorlesung Fahrradmobilität

Vortrag Luca Nitschke "Pendeln mit dem Fahrrad - Chancen und Hindernisse"

 

Dokufilm und Diskussion

14.05.2024 | Naxos Kino | Forschungsinitiative zum Erhalt der Artenvielfalt (FEdA) und Senckenberg Gesellschaft

Dokuabende Rhein-Main - Die Recycling-Lüge

Film und anschließende Podiumsdiskussion mit Carolin Völker

 

Konferenz

23.05.2024 | Münster | Geographisches Institut Universität Münster

Neue Kulturgeographie 2024

Vortrag Johanna Kramm "Mit und durch Rückstände denken – jenseits „moderner“ Umweltinterventionen?"

 

Führung und Workshop

25.05.2024 | Gallus Garten, Frankfurt am Main | ISOE & Kinder im Zentrum Gallus e.V.

Heilpflanzen in der Stadt

Ob im eigenen Garten, im Blumenkübel am Fenster oder am Wegesrand – im Frühjahr beschenkt uns die Natur reichhaltig mit aromatischen Kräutern und Heilpflanzen für den Alltag. Das ISOE – Institut für...

 

Kolloquium

28.05.2024 | GU Campus Riedberg | Goethe Universität Frankfurt

Institutskolloquium im Institut für Ökologie, Evolution und Diversität

Vortrag Marion Mehring "Zielvorstellung Biodiversität - Biodiversitätsbewusstsein in der Land- und Forstwirtschaft"

 

Messe

04.06.2024 - 06.06.2024 | Schloss Bellevue Berlin | Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Woche der Umwelt 2024

Ausstellungsstand HypoWave-Exponat

 

Aktionstag

08.06.2024 | MainÄppelHaus Lohrberg, Frankfurt am Main | SLInBio

Insekten bestimmen in Frankfurt

Am 8. Juni öffnet das MainÄppelHaus wieder seine Pforten und lädt ein, auf Tuchfühlung mit der heimischen Insektenwelt zu gehen.

 

Konferenz

16.06.2024 | Davos | In­ter­na­tion­al Re­search Net­work bioDISCOVERY und Uni­versität Zürich, Re­search Pri­or­i­ty Pro­gramme Glob­al Change and Bio­di­ver­si­ty

World Biodiversity Forum – From Science to Action

Vortrag Marion Mehring "Science Policy Interface under pressure – What is needed for informing transformative change"

 

Vortrag

18.06.2024 | Grüner Hörsaal in der Robert-Mayer-Straße 2, Frankfurt | Senckenberg Museum Frankfurt

Unsere Wälder – Sehnsuchtsort, Ökosystem, Lebensversicherung

Vortrag Deike Lüdtke "Welche Waldnutzung? Konflikte um den Wald der Zukunft"

 

Konferenz

23.06.2024 | Stockholm | International Union of Forest Research Organizations

IUFRO World Congress: Forests & Society towards 2050

Vortrag Anna Brietzke "Exploring conflicts over forest futures: Methodological reflections on interweaving conflict analysis and conflict management"

 

Frankfurter Bürger-Universität

08.07.2024 | ISOE

Was zeigt uns die Kunst über Insekten in der Stadt?

Um das Insektensterben aufzuhalten, müssen Insekten Lebensräume zurückgewinnen, in Agrarlandschaften wie in Städten. Voraussetzung dafür ist, dass Menschen eine wertschätzende Beziehung zu Insekten...

 

Konferenz

16.07.2024 | Athena Institute, Vrije Universiteit Amsterdam | EASST-4S 2024

Making and Doing Transformations

Vortrag Dženeta Hodžić "Parlement of Place: Watery Relations in Post-Socialist Imaginations"

 

Vortrag

23.07.2024 | Barcelona | European Association of Social Anthropologists

EASA 2024: Doing and Undoing with Anthropology

Vortrag Anna Brietzke "Negotiations over (un)certain forest futures: Methodological reflections on interweaving anthropology and interventions"


Weitere Termine finden Sie auf www.isoe.de/aktuelles/termine/ 
 

Publikationen

Cludius, Johanna/Tanja Kenkmann/Sibylle Braungardt/Katja Hünecke/Katja Schumacher/Malte Bei der Wiede/Immanuel Stieß/Simon Meemken (2024): Sozialverträgliche Dekarbonisierung im Gebäudebestand. Anreiz- und Verteilungswirkungen von Instrumenten für die energetische Sanierung im Bestand. Teilbericht. UBA-Texte, 5. Dessau-Roßlau

Fickel, Thomas/Georg Sunderer/Engelbert Schramm/Hansjörg Graul/Diana Hummel (2024): Farmers' satisfaction and cooperation in conflicts about river restoration in Germany. What influence have economy and participation? Journal of Rural Studies 108, 103095

Geißler, Katja/Niels Blaum/Graham P.von Maltitz/Taylor Smith/Bodo Bookhagen/Heike Wanke/Martin Hipondoka/Eliakim Hamunyelae/Dirk Lohmann/Deike U. Lüdtke/Meed Mbidzo/Markus Rauchecker/Robert Hering/Katja Irob/Britta Tietjen/Arnim Marquart/Felix V. Skhosana/Tim Herkenrath/Shoopala Uugulu (2024): Biodiversity and Ecosystem Functions in Southern African Savanna Rangelands: Threats, Impacts and Solutions. In: Maltitz, Graham P.von/Guy F. Midgley/Jennifer Veitch/Christian Brümmer/Reimund P. Rötter (Hg.): Sustainability of Southern African Ecosystems under Global Change. Ecological Studies, 248. Cham: Springer, 407-438

Hauptfleisch, Morgan/Niels Blaum/Stefan Liehr/Robert Hering/Ronja Kraus/Manjana Tausendfreund/Alice Cimenti/Deike U. Lüdtke/Markus Rauchecker/Kenneth Uiseb (2024): Trends and Barriers to Wildlife-Based Options for Sustainable Management of Savanna Resources: The Namibian Case. In: Maltitz, Graham P.von/Guy F. Midgley/Jennifer Veitch/Christian Brümmer/Reimund P. Rötter (Hg.): Sustainability of Southern African Ecosystems under Global Change. Ecological Studies, 248. Cham: Springer, 499-525

Kenkmann, Tanja/Johanna Cludius/Katja Hünecke/Katja Schumacher/Immanuel Stieß/Thomas Friedrich/Luca Nitschke/Luca Raschewski/Simon Meemken/Ann-Cathrin Beermann (2024): Soziale Aspekte von Umweltpolitik im Bedürfnisfeld Wohnen. Status quo: Gesellschaftliche Trends und bestehendes Instrumentarium. Teilbericht. UBA-Texte, 44. Dessau-Roßlau

Kreß-Ludwig, Michael/Oskar Marg/Rieke Schneider/Alexandra Lux (2024): Lessons from transdisciplinary urban research to promote sustainability transformation in real-world labs. Categories, pathways, and key principles for generating societal impact. GAIA S1, 10-17

Kreß-Ludwig, Michael/Rieke Schneider/Elena Maria Troia/Oskar Marg/Alexandra Lux (2024): Grüne Finger: Produktiv. Nachhaltig. Lebendig. Grüne Finger für eine klimaresiliente Stadt.

Kuhn, David/Robert Lütkemeier/Fanny Frick-Trzebitzky/Linda Söller/Kristiane Fehrs (2024): Infrastructural lock-ins in the temporal and spatial development of a long-distance water transfer in Germany. Journal of Hydrology 634 (131070)

Söller, Linda/Dženeta Hodžic/Robert Lütkemeier (2024): Water Futures on Krk Island. Guiding Principles for achieving a Sustainable Water-Tourism-Nexus. DOI 10.5281/zenodo.10907295 . Groundwater Dimensions, 1. Frankfurt am Main: ISOE - Institute for Social-Ecological Research

Theiler, Lena/Hanna Hilbert/Oskar Marg (2024): Wissenschaftliche Wirkungen transdisziplinärer Forschung - veränderte Probleme, andere Ergebnisse und mehr Reflexivität. ISOE Blog Soziale Ökologie. Krise - Kritik - Gestaltung

Trost, Laura (2024): Lastenräder - Statussymbole oder ein Beitrag zur nachhaltigen Mobilität?. ISOE Blog Soziale Ökologie. Krise - Kritik - Gestaltung

Winker, Martina/Diego Eufracio Lucio/Heide Kerber (2024): Wasserwiederverwendung in der spanischen Landwirtschaft. Wasser und Abfall 26 (3), 36-41

 


Weitere Publikationen finden Sie auf www.isoe-publikationen.de.

 
 
 

Zur Verwaltung Ihres Newsletter-Abonnements, bitte hier klicken.

 
 


Zweimonatlich erscheinender kostenloser elektronischer Newsletter des ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung. 

ISSN 2191-1126

Redaktion:
Dr. Nicola Schuldt-Baumgart (ViSdP)
E-Mail: schuldt-baumgart@isoe.de
Melanie Neugart, Harry Kleespies

Herausgeber:
Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE) GmbH
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
Tel. +49 (0)69 707 69 19-0
Fax +49 (0)69 707 69 19-11
info@isoe.de
www.isoe.de

Folgen Sie uns: twitter.com/isoewikom | facebook.com/ISOE.Forschungsinstitut | instagram.com/isoe_institut  ISOE-Blog: https://isoe.blog

Impressum | Datenschutz