Dženeta Hodžić, M.A.


 +49 69 7076919-64
 +49 69 7076919-11
 hodzic@isoe.de

Dženeta Hodžić ist seit 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin des ISOE im Forschungsschwerpunkt Wasserressourcen und Landnutzung und ist Doktorandin in der Nachwuchsforschungsgruppe regulate. Hier beschäftigt sie sich mit sozialen Dimensionen nicht-regulierter Grundwasserentnahmepraktiken in zwei europäischen Fallstudien.

Zuvor war sie studentische Hilfskraft am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und am Institut für Europäische Ethnologie an der Humboldt-Universität zu Berlin, wo sie ihren BA und MA in Europäischer Ethnologie absolvierte. Als Humboldt-Stipendiatin war sie am Integrativen Forschungsinstitut für die Transformation von Mensch-Umwelt-Systemen (IRI THESys) in der Themenklasse „Nachhaltigkeit und Globale Gerechtigkeit“ aktiv. Sie ist assoziiertes Mitglied des Laboratory: Anthropology of Environment|Human Relations. In ihrer Masterarbeit untersuchte sie ethnografisch in Bosnien-Herzegowina, wie (EU-)Politiken für erneuerbare Energien lokal implementiert werden und wie dies mit Umweltwissen und sozio-technischen Imaginationen zusammenhängt.

Schwerpunkte 

  • Ethnografie
  • Umweltanthropologie
  • Anthropology of Science and Technology Studies (STS)
  • Anthropology of policy

Projekte

  • Keine inaktiven Projekte gefunden