Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, bitte hier für die Web-Ausgabe klicken.

ISOE-Newsletter

Ausgabe 3/2018

 
 
 

Liebe Leserin, lieber Leser,

mit ihrem Vorschlag zum Bann von zehn Kunststoffprodukten erweiterte die Europäische Kommission ihre Mitte Januar 2018 vorgelegte Plastikstrategie. Darin ist festgelegt, wie künftig Plastikprodukte in der EU designt, hergestellt, verwendet und recycelt werden müssen. Wir haben diese Entwicklung als Thema für unsere diesjährige Veranstaltung im Rahmen der Frankfurter Bürgeruniversität gewählt. Ausgehend von der Frage „Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?“ diskutierten wir gemeinsam mit Bürger*innen, Unternehmensvertrer*innen sowie Wissenschaftler*innen der interdisziplinär arbeitenden Forschungsgruppe PlastX, wie ein nachhaltiger Umgang mit Plastik aussehen kann, was Unternehmen tun (können) und wie wirksam politische Maßnahmen sind. Mehr zu diesem Thema finden Sie in unserem Newsletter.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer.


Herzliche Grüße aus Frankfurt am Main

Nicola Schuldt-Baumgart

Leitung Wissenskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?


Plastiktüten im Meer

Der massenhafte Konsum und die Langlebigkeit von Kunststoff führen zu einem Müllaufkommen, das kaum mehr zu bewältigen ist. Allein in Deutschland hat sich das Verpackungsaufkommen pro Kopf innerhalb von zwanzig Jahren verdoppelt – auf 213 Kilogramm im Jahr 2015. Insbesondere die Verschmutzung der Meere alarmiert viele Menschen und bringt nun auch die Politik auf den Plan: Eine europäische... weiterlesen

Arzneimittelrückstände im Wasser – Fortbildung für Beschäftigte der Pharmazie


Collage: Arzneimittel, Wasser

Wasser wird in Deutschland genau kontrolliert. Dabei lassen sich auch Rückstände von Medikamenten feststellen. Viele der Arzneimittelwirkstoffe sind so stabil, dass sie den Körper verlassen, ohne vorher vollständig abgebaut worden zu sein. In diesem Zusammenhang wird immer wieder darüber diskutiert, ob Arzneimittelrückstände im Wasserkreislauf ein Risiko für die Umwelt oder für die Menschen... weiterlesen

Impulse für verkehrspolitische Entscheidungen: ISOE-Mobilitätsforschung unterstützt Wissenschaftlichen Beirat des VCD


Verschiedene Verkehrsmittel

Als gemeinnützige Organisation setzt sich der Verkehrsclub Deutschland (VCD) seit 1986 für eine umwelt- und sozialverträgliche, sichere und gesunde Mobilität ein. Als ökologischer Verkehrsclub konzentriert er sich auf ein möglichst sinnvolles Miteinander aller Verkehrsmittel und Fortbewegungsformen. Zur Unterstützung seiner Arbeit für zukunftsfähige Mobilitätskonzepte wird der VCD von einem... weiterlesen

Transdisziplinär Forschen: Internationale Summer School für Nachwuchswissenschaftler*innen


Brilliant Minds for Social-Ecological Transformations

Für eine nachhaltige Gestaltung der Zukunft ist das Wissen Vieler gefragt – vieler wissenschaftlicher Disziplinen, aber auch das Erfahrungswissen gesellschaftlicher Akteure. Der transdisziplinäre Forschungsansatz gilt als erfolgreich, wenn es genau darum geht: wissenschaftliches und nicht-wissenschaftliches Wissen zusammenzubringen. Mit seiner internationalen Summer School „Brilliant Minds for... weiterlesen

Savannen-Ökosysteme nachhaltig bewirtschaften: Ergebnisbroschüre zum Projekt OPTIMASS


Cover OPTIMASS brochure

Savannen bieten mit ihrer Vegetation eine wichtige Lebensgrundlage für Mensch und Tierwelt. Doch das Ökosystem der Savannen steht unter Druck. Auch in Namibia haben sich die Bodenbedingungen verschlechtert, die traditionelle Weidewirtschaft ist für viele Farmer schwierig geworden. Im Forschungsprojekt OPTIMASS wurden deshalb Voraussetzungen für ein nachhaltiges Management von Savannen-Ökosystemen... weiterlesen

Planungssicherheit für Kommunen: Den Wasserbedarf der Zukunft prognostizieren


Wasser (Symbolbild)

Es gehört zu den Aufgaben von Kommunen, eine sichere Wasserversorgung zu garantieren. Eine realistische Planung gestaltet sich aber immer schwieriger, denn die Einflüsse auf den Wasserbedarf sind vielfältig: Demografische und klimatische Entwicklungen beeinflussen die Bedarfswerte ebenso wie sich verändernde Wirtschaftsstrukturen, neue Wassertechnologien oder Gewohnheiten verschiedener... weiterlesen

ÖPNV-Forum Stuttgart: Ergebnisse der Studie Mobiles Baden-Württemberg


Multioptionalität

Wie kann eine nachhaltige Verkehrsgestaltung in Baden-Württemberg aussehen, die nicht nur den Ressourcen- und Klimaschutz in den Blick nimmt, sondern auch das Verkehrsverhalten der Bevölkerung. Zu dieser Frage hat die Baden-Württemberg Stiftung in Kooperation mit dem BUND-Landesverband eine Analyse in Auftrag gegeben. Mobilitätsexperte Konrad Götz vom ISOE – Institut für sozial-ökologische... weiterlesen

Leseempfehlung: Was Geschlechtergerechtigkeit mit Klimapolitik zu tun hat


Thermometer mit 40 Grad in der Sonne

Lange wurden der Klimawandel und seine Folgen ebenso wie die Klimapolitik nicht in Zusammenhang gebracht mit Fragen, die die Gerechtigkeit zwischen den Geschlechtern betreffen. Doch Forschungsergebnisse zeigen, dass die Auswirkungen durch den Klimawandel wie auch Maßnahmen zu Klimaschutz und -anpassung in hohem Maße genderrelevant sind. Die internationale Klimapolitik trägt dem zunehmend... weiterlesen

Mehr Klimaschutz durch "negative Emissionen"? Internationale Konferenz zu Chancen und Risiken neuer Technologien


Perito Moreno Glacier, Argentine Patagonia

Lässt sich die globale Erderwärmung noch auf bis zu maximal zwei Grad begrenzen? Die Skepsis wächst, dass dieses Ziel, auf das sich die Staaten 2015 beim Klimagipfel in Paris geeinigt haben, noch erreicht werden kann. Das Zwei-Grad-Ziel galt als Obergrenze, um zumindest den drastischsten Folgen des Klimawandels vorzubeugen. Da die dafür notwendige Reduzierung von CO2-Emissionen kaum mehr... weiterlesen

Aus dem ISOE

Neue Institutsleitung Juli 2018

Wechsel in der Institutsleitung

Zum 1. Juli 2018 folgt Dr. Martina Winker auf ISOE-Gründungsmitglied Dr. Engelbert Schramm in der Institutsleitung. Zudem wurde die Position der kaufmännischen Geschäftsführung etabliert, die ab dem 1. Juli Frank Schindelmann wahrnimmt. Gemeinsam mit PD Dr. Diana Hummel und Dr. Thomas Jahn, Sprecher der Institutsleitung und wissenschaftlicher Geschäftsführer, bilden Dr. Martina Winker und Frank Schindelmann die neue Institutsleitung des ISOE.


Neuer Leiter des Forschungsschwerpunktes Wasserinfrastruktur und Risikoanalysen

In der Nachfolge von Dr. Martina Winker, die in die Institutsleitung wechselte, übernimmt Dr. Martin Zimmermann zum 1. Juli 2018 die Leitung des Forschungsschwerpunktes Wasserinfrastruktur und Risikoanalysen.

Termine (Auswahl)

15.07.2018 bis 19.07.2018 | Santa Barbara, CA, USA

15th International Conference on Travel Behavior Research


Vortrag Konrad Götz „Freefloating car sharing – acceptance, attractiveness and traffic behavior“ weiterlesen

29.07.2018 bis 03.08.2018 | Bad Homburg

Brilliant Minds for Social-Ecological Transformations


Summer School 2018 „Building Transdisciplinary Expertise for Sustainability Challenges“ weiterlesen

10.10.2018 bis 11.10.2018 | KIT Karlsruhe

Kreise, Zyklen, Lebensdauer: Epistemologie und Repräsentation zeitlicher Strukturen in Technik- und Umweltkonzepten


Vortrag Engelbert Schramm „Wasserwiederverwendung in der Praxis. Hinweise für eine allgemeine Theorie des Kreislaufs“ weiterlesen

11.10.2018 bis 12.10.2018 | Frankfurt am Main

Methoden umweltsoziologischer Forschung


15. Tagung der Nachwuchsgruppe Umweltsoziologie (Moderation und Organisation: Lukas Sattlegger u.a.) weiterlesen

23.10.2018 | Bremen

Parkraumbewirtschaftung als Schlüssel für eine lebenswerte Stadt


Vortrag Jutta Deffner „Unterwegs in der Stadt von Morgen: Wandel von Mobilitätskultur und Aufenthaltsqualität“ weiterlesen

Weitere Termine finden Sie auf unserer Website.

Publikationen (Auswahl)

Alber, Gotelind/Diana Hummel/Ulrike Röhr/Meike Spitzner/Immanuel Stieß (2018): Geschlechtergerechtigkeit und Klimapolitik. APuZ - Aus Politik und Zeitgeschichte 68 (21-23), 40-47

de Clercq, Willem/Jörg Helmschrot/Marlene de Witt/Thomas Himmelsbach/Piet Kenabatho/Sven Kralisch/Stefan Liehr/Lopes Ferreira Baptista/Oarabile Mogobe/Pauline Mufeti/Inken Müller/Imasiku Nyambe/Henry M. Sichingabula/Amandio Teixeira-Pinto/Gabriela J.P. Teixeira Pires/Martin Hipondoka/Heike Wanke (2018): Water research in southern Africa: Data collection and innovative approaches towards climate change adaptation in the water sector. In: Revermann, Rasmus/Kristin M. Krewenka/Ute Schmiedel/Jane M. Olwoch/Jörg Helmschrot/Norbert Jürgens (Hg.): Climate change and adaptive land management in southern Africa - assessment, changes, challenges, and solutions. Biodiversity & Ecology, 6. Göttingen & Windhoek: Klaus Hess Publishers, 54-65

Götz, Konrad/Barbara Birzle-Harder (2018): Modernisierung des Blauen Engel. Abschlussbericht. Im Auftrag des Umweltbundesamtes. UBA-Texte, 24. Berlin

Haider, Tobias P./Carolin Völker/Johanna Kramm/Katharina Landfester/Frederik R. Wurm (2018): Plastics of the future? The impact of biodegradable polymers on the environment and on society. Angewandte Chemie International Edition

Kerber, Heide/Johanna Kramm (2018): Researching marine litter on the island Phu Quoc, Vietnam. Watersolutions (2), 26-28

Lütkemeier, Robert/Stefan Liehr (2018): Drought sensitivity in the Cuvelai Basin: empirical analysis of seasonal water and food consumption patterns. In: Revermann, Rasmus/Kristin M. Krewenka/Ute Schmiedel/Jane M. Olwoch/Jörg Helmschrot/Norbert Jürgens (Hg.): Climate change and adaptive land management in southern Africa - assessment, changes, challenges, and solutions. Biodiversity & Ecology, 6. Göttingen & Windhoek: Klaus Hess Publishers, 160-167

Merkel, Wolf/Barbara Zimmermann/Engelbert Schramm/Dennis Becker/Sebastian Maaßen (2018): Wasserwiederverwendung - ein Thema für deutsche Kommunen, Industrie und Landwirtschaft?. Mülheim an der Ruhr: IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasserforschung gemmeinnützige GmbH

Sunderer, Georg/Konrad Götz/Wiebke Zimmer (2018): Attraktivität und Akzeptanz des stationsunabhängigen Carsharing. In: Franz, Hans-Werner/Christoph Kaletka (Hg.): Soziale Innovationen lokal gestalten. Sozialwissenschaften und Berufspraxis. Wiesbaden: Springer VS, 99-118

Taubenböck, Hannes/Inken Müller/Christian Geiß/Robert Lütkemeier (2018): Risk management - a conceptual foundation. In: Revermann, Rasmus/Kristin M. Krewenka/Ute Schmiedel/Jane M. Olwoch/Jörg Helmschrot/Norbert Jürgens (Hg.): Climate change and adaptive land management in southern Africa - assessment, changes, challenges, and solutions. Biodiversity & Ecology, 6. Göttingen & Windhoek: Klaus Hess Publishers, 132-135

Weitere Publikationen finden Sie auf unserer Website.

 
 
 

Zur Verwaltung Ihres Newsletter-Abonnements, bitte hier klicken.

 
 

Impressum

Zweimonatlich erscheinender kostenloser elektronischer Newsletter des ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung.

Redaktion:
Dr. Nicola Schuldt-Baumgart (ViSdP)
E-Mail: schuldt-baumgart@isoe.de
Melanie Neugart, Danijela Milosevic, Katarina Haage, Harry Kleespies

Herausgeber:
Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE) GmbH
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
Tel. +49 (0)69 707 69 19-0
Fax +49 (0)69 707 69 19-11
info@isoe.de
www.isoe.de
https://twitter.com/isoewikom

ISSN 2191-1126