Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, bitte hier für die Web-Ausgabe klicken.

ISOE-Newsletter

Ausgabe 5/2018

 
 
 

Liebe Leserin, lieber Leser,

ein ereignisreiches Jahr geht langsam zu Ende. Zu den Highlights des zurückliegenden Jahres am ISOE zählt ganz sicher die internationale Summer School, in der wir die Herausforderungen aufgegriffen haben, vor denen Nachwuchswissenschaftler*innen in der transdisziplinären Nachhaltigkeitsforschung stehen. Dazu zählen aber auch die neuen Forschungsprojekte in zentralen Themenfeldern der Nachhaltigkeitsforschung, die wir in unserem gerade erschienenen Institutsbericht vorstellen.

Wir freuen uns auf das kommende Jahr, in dem wir unseren 30. Geburtstag feiern werden!


Aber zunächst wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre des Newsletters, verbunden mit den besten Wünschen für die Feiertage und das kommende Jahr.

Herzliche Grüße aus Frankfurt am Main

Nicola Schuldt-Baumgart

Leitung Wissenskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Transdisziplinär forschen: Dokumentation zur ISOE-Summer School „Brilliant Minds for Social-Ecological Transformations“ online


Transdisziplinär zu forschen ist eine vergleichsweise neue Anforderung für Wissenschaftler*innen. Insbesondere in der Nachhaltigkeitsforschung geht es darum, wissenschaftliches und nichtwissenschaftliches Wissen zusammenzubringen. Doch in der universitären Lehre nehmen die methodischen Grundlagen transdisziplinärer Forschung bislang noch wenig Raum ein. Mit der internationalen Summer School... weiterlesen

Institutsbericht 2018 des ISOE erschienen


Institutsbericht 2018

Der Institutsbericht 2018 des ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung ist erschienen. Darin informieren wir über unsere Forschungs- und Beratungstätigkeit des zurückliegenden Jahres und stellen eine Vielzahl neuer Projekte vor.  weiterlesen

„Decolonizing Ecology“ – ISOE-Lecture zum Thema Umweltgerechtigkeit


ISOE-Lecture WS 2018/19

Ideen über die Beziehungen zwischen Menschen und den natürlichen Lebensgrundlagen sind in modernen Industriegesellschaften häufig von einem einfachen Subjekt-Objekt-Verständnis geprägt. Diese traditionelle westliche Naturvorstellung liefert dann auch die Legitimation für die Selbstverständlichkeit, mit der sich Gesellschaften die Natur zunutze machen und Raubbau an natürlichen Ressourcen... weiterlesen

Wandel gestalten, Wandel begleiten: Wissenschaft und Kommunikation


Bei der Gestaltung gesellschaftlicher Veränderungsprozesse spielen Forschung und Wissenschaft eine zentrale Rolle. Damit gewinnen die Fragen an Bedeutung, welches Wissen nötig ist, um Transformationsprozesse zu gestalten, und wie dieses Wissen aus der Forschung in die Gesellschaft gelangt. Diese Fragen sind Gegenstand einer zweitägigen Veranstaltung des ISOE und der Schader-Stiftung. weiterlesen

Keep on Moving: Wie das Ökosystem der mongolischen Steppe bewahrt werden kann


Landschaft in der Mongolei

Die Mongolei ist derzeit durch starke gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen geprägt. Das hat auch Auswirkungen auf die östliche Steppe des Landes, eines der größten intakten Grasland-Ökosysteme der Welt. Die Urbanisierung nimmt zu und die nomadische Weidebewirtschaftung beschränkt sich immer stärker auf siedlungsnahe Gebiete, wobei die Größe der Tierherden stetig wächst. Die Folgen... weiterlesen

Wie Wohnen nachhaltiger wird: Ergebnisse des Forschungsprojekts WohnMobil


Laubengangmodell

Neue gemeinschaftliche Wohnformen liegen im Trend. Hauseigenes Carsharing oder Leihmöglichkeit für Lastenräder: Mit solchen Angeboten zeigen Genossenschaften, Baugemeinschaften oder Vereine, wie Nachhaltigkeit im Bereich Wohnen und Mobilität aussehen kann. Doch wie werden diese sozialen wie ökologischen Innovationen tragfähig? Und was können Wohnungsunternehmen von solchen gemeinschaftlichen... weiterlesen

Call for Papers im Forschungsprojekt TransImpact: Gesellschaftliche Wirkung von transdisziplinären Forschungsprozessen


Transdisziplinäre Forschung trägt dazu bei, komplexe gesellschaftliche Probleme zu lösen. Doch wie kann das Potenzial dieses Forschungsansatzes, der sich über Disziplingrenzen hinweg auch für „Erfahrungs- und Alltagswissen“ öffnet, optimal entfaltet werden? Das Forschungsprojekt TransImpact unter Leitung des ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung fragt nach den konkreten... weiterlesen

Gleiches Recht für Alle? Herausforderungen auf dem Weg aus der Wasserkrise


Das Recht auf Zugang zu sauberem Wasser gilt laut UN als Menschenrecht. Doch weltweit sind viele Grundwasserreserven übernutzt, immer mehr Regionen leiden unter Wassermangel. Auch verursacht die Verschmutzung der natürlichen Wasserressourcen erhebliche Risiken für Gesundheit und Umwelt, soziale Konflikte um das knappe Gut bleiben nicht aus. Wie kann mit Blick auf eine wachsende Weltbevölkerung... weiterlesen

Zehn Jahre ISOE-Lehre in Sozialer Ökologie


Mit diesem Semester beteiligt sich das ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung seit nunmehr zehn Jahren an der universitären Lehre zur transdisziplinären Nachhaltigkeitsforschung. Seit 2008/2009 bietet das ISOE als unabhängiges Forschungsinstitut gemeinsam mit dem Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt – deutschlandweit einzigartig – „Soziale Ökologie“... weiterlesen

Der Frankfurter Nachhaltigkeits-Slam geht in die dritte Runde


Wie könnten Wege zu mehr Nachhaltigkeit aussehen? Klimawandel, Schadstoffe in der Umwelt oder Konsumverhalten – die Handlungsfelder für Nachhaltigkeit sind so vielfältig wie die Ideen und Forschungsergebnisse, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beim Frankfurter Nachhaltigkeits-Slam am 20. November in Frankfurt am Main vorstellten. Der Science Slam „Wissenschaftsgeschichten im... weiterlesen

Im Jahr 2040: Zukunftsbilder aus dem Leben in einer Bioökonomie


Wie leben, wohnen oder ernähren wir uns zukünftig in einer nicht mehr auf fossilen Rohstoffen basierenden Wirtschaft? Diese Fragen diskutierten Expertinnen und Experten aus Industrie und Forschung zusammen mit Jugendlichen beim zweiten BioKompass-Zukunftsdialog am 18. September im Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt am Main. Daraus sind Zukunftsbilder entstanden, die mögliche Varianten des... weiterlesen

Aus dem ISOE


Am 26. Oktober war das ISOE zum zweiten Mal Gastgeber des Green Talents Forum. Das Forum zeichnet jedes Jahr 25 internationale Nachwuchswissenschaftler*innen der Nachhaltigkeitsforschung aus. Der Wettbewerb wird vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) im Auftrag des BMBF organisiert und durchgeführt. Wir sehen es als eine wichtige Aufgabe an, unsere Forschungsergebnisse in Wissenschaft und Gesellschaft zu tragen und unsere Forschung national wie auch international zu vernetzen. Wir freuen uns daher sehr, dass das ISOE erneut als Gastgeber des Green Talents Forum ausgewählt wurde.

Termine (Auswahl)

16.01.2019 bis 17.01.2019 | Darmstadt

Wandel gestalten, Wandel begleiten: Wissenschaft und Kommunikation


Gemeinsame Veranstaltung des ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung und der Schader-Stiftung als Auftakt der Reihe „Darmstädter Tage der Transformation“ weiterlesen

17.01.2019 18:00 bis 20:00 | Frankfurt am Main

ISOE-Lecture WS 2018/2019


Dr. Barbara Muraca referiert zum Thema „Decolonizing Ecology: Umweltgerechtigkeit jenseits dominanter westlicher Naturvorstellungen“  weiterlesen

18.01.2019 | Hannover

Film trifft Wissenschaft „Erst bunt – jetzt düster. Die Plage mit dem Plastik“


Bei der 7. Herrenhausen Science Movie Night folgt auf die Vorführung des Dokumentationsfilms „Plastic Planet“ eine Debatte mit Expert*innen aus den Bereichen Meeresbiologie, Verfahrenstechnik und Risiko- und Innovationsforschung (mit Johanna Kramm u.a.)  weiterlesen

22.01.2019 | Darmstadt

Ringvorlesung „Erdsystemforschung“


Vortrag Stefan Liehr „Wasser im Anthropozän – Gefahren, Herausforderungen und Potenziale für die Globale Gesellschaft“ weiterlesen

27.02.2019 19:00 bis 21:00 | Frankfurt am Main

Bürgeruniversität: Wir müssen reden! Wissenschaft in der Vertrauenskrise?


Podiumsdiskussion in der Reihe Frankfurter Bürger-Universität weiterlesen

Weitere Termine finden Sie auf unserer Website.

Publikationen (Auswahl)

Deffner, Jutta/Peter Kasten/Frieder Rubik/Manuela Schönau/Immanuel Stieß (2018): Wohnbegleitende Dienstleistungen. Nachhaltiges Wohnen durch innovative gemeinschaftliche Angebote fördern. Frankfurt am Main: ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

Deffner, Jutta/Peter Haase (2018): The societal relevance of river restoration. Ecology and Society 23 (4), 35

Drewes, Jörg E./Engelbert Schramm/Christina Jungfer (2018): Risikomanagement zur Hygiene bei der Wasserwiederverwendung (BMBF-Schwerpunkt). In: DWA (Hg.): Hygiene Tag 16.Oktober 2018, Karlsruhe. Hennef

Götz, Konrad/Audrey Courtier/Melina Stein/Linda Strelau/Georg Sunderer/Rodrigo Vidaurre/Martina Winker/Benoit Roig (2019): Risk Perception of Pharmaceutical Residues in the Aquatic Environment and Precautionary Measures. In: Roig, Benoit/Karine Weiss/Véronique Thireau (Hg.): Management of Emerging Public Health Issues and Risks. Multidisciplinary Approaches to the Changing Environment. London: Academic Press, 189-224

Hummel, Diana (2018): Book Review: Social Ecology in the Digital Age: Solving Complex Problems in a Globalized World by Daniel Stokols. LSE Review of Books

Kerber, Heide/Lukas Drees/Robert Lütkemeier (Hg.) (2018): Documentation of the ISOE Summer School 2018 "Brilliant Minds for Social-Ecological Transformations". Frankfurt am Main: ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

Kluge, Thomas (2018): Grundwasser als Quelle der Welternährung. Alnatura Magazin (März), 36-37

Lütkemeier, Robert (2018): Households at Risk. Integrated Assessment of Drought Hazard and Social Vulnerability in the Cuvelai-Basin of Angola and Namibia. Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades (Dr.rer.nat.) der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Bonn, 223

Lütkemeier, Robert/Johanna Kramm/Stefan Liehr (2018): Living in the 'hottest room' of hothouse Earth. How a multi-resources-mix can reduce drought risk in Namibia. Water Solutions (3), 82-86

Mehring, Marion/Batjav Batbuyan/Sanjaa Bolortsetseg/Bayarbaatar Buuveibaatar/Tserendeleg Dashpurev/Lukas Drees/Shiilegdamba Enkhtuvshin/Gonchigsumlaa Ganzorig/Thomas Hickler/Lukas Lehnert/Stefan Liehr/Georg Miehe/Gungaa Munkhbolor/Thomas Müller/Dejid Nandintsetseg/Kirk Olson/Irene Ring/Anika Tarne/Yun Wang/Karsten Wesche (2018): Keep on moving - How to facilitate nomadic pastoralism in Mongolia in the light of current societal transformation processes. ISOE Policy Brief, 7. Frankfurt am Main: ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

Mehring, Marion/Batjav Batbuyan/Sanjaa Bolortsetseg/Bayarbaatar Buuveibaatar/Tserendeleg Dashpurev/Lukas Drees/Shiilegdamba Enkhtuvshin/Gungaa Munkhbolor/Thomas Müller/Dejid Nandintsetseg/Karsten Wesche (2018): Mobility at risk: Sustaining the Mongolian Steppe Ecosystem - societal transformation processes. Stakeholder analysis and identification of drivers and potential solution pathways. ISOE-Materialien Soziale Ökologie, 52. Frankfurt am Main: ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

Völker, Carolin/Oliver Schulz/Heide Kerber (2018): Planungshilfe für die Gestaltung von Beteiligungsprozessen im Flussgebietsmanagement - Empfehlungen aus dem Projekt NiddaMan. ISOE-Materialien Soziale Ökologie, 51. Frankfurt am Main: ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

Winker, Martina/Ruth Dornseifer/Engelbert Schramm (2018): Integriert und semizentral hergestelltes Betriebs- und Bewässerungswasser für das Quartier. Wasser und Abfall 20 (11), 55-59

Weitere Publikationen finden Sie auf unserer Website.

 
 
 

Zur Verwaltung Ihres Newsletter-Abonnements, bitte hier klicken.

 
 

Impressum

Zweimonatlich erscheinender kostenloser elektronischer Newsletter des ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung.

Redaktion:
Dr. Nicola Schuldt-Baumgart (ViSdP)
E-Mail: schuldt-baumgart@isoe.de
Melanie Neugart, Danijela Milosevic, Katarina Haage, Harry Kleespies

Herausgeber:
Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE) GmbH
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
Tel. +49 (0)69 707 69 19-0
Fax +49 (0)69 707 69 19-11
info@isoe.de
www.isoe.de
https://twitter.com/isoewikom

ISSN 2191-1126