Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, bitte hier für die Web-Ausgabe klicken.

ISOE-Newsletter

Ausgabe 1/2018

 
 
 

Liebe Leserin, lieber Leser,

passend zum meteorologischen Frühlingsbeginn am 1. März möchten wir Ihre Aufmerksamkeit – unter anderem – auf die erste Vegetationsphase in unserem Forschungsprojekt „HypoWave“ lenken. Hier hat die Auswertung der ersten Ernte begonnen. Die Salatpflanzen wurden ausschließlich mit speziell aufbereitetem Bewässerungswasser aus einer Kläranlage versorgt. Mehr zu diesen und weiteren Meldungen lesen Sie in unserem Newsletter.


Herzliche Grüße aus Frankfurt am Main

Nicola Schuldt-Baumgart

Leitung Wissenskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Da haben wir den Salat: Erste Ernte aus aufbereitetem Abwasser im Forschungsprojekt HypoWave


Salaternte im Projekt HyopWave

Salatpflanzen nur mit gereinigtem Abwasser versorgen und eine hochwertige Ernte erzielen – geht das? Im Forschungsprojekt „HypoWave“ wurden erstmals Setzlinge in einem hydroponischen Verfahren angepflanzt und mit speziell aufbereitetem Bewässerungswasser aus einer Kläranlage versorgt. Die Ernte aus dem bisherigen Anbau zeigt erste gute Ergebnisse für die Umsetzbarkeit. Vor dem Hintergrund des... weiterlesen

Die Welt als Labor: Experimentelle Formate für die transdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung


Cover GAIA Special Issue "Labs in the Real World"

Forschungsformate wie Reallabore sind noch relativ jung, gewinnen aber zunehmend an Popularität. In der Community der transdisziplinären Nachhaltigkeitsforschung haben sie schon jetzt eine wichtige Debatte angestoßen, ob und wie es auf experimentelle Weise gelingen kann, gesellschaftliche Transformationen in eine nachhaltige Entwicklung zu beschleunigen. In den Reallaboren reflektieren und... weiterlesen

Gestalte Deine Stadt! „Design Labs“ für ein nachhaltigeres Frankfurt am Main


Logo Design Labs

Nachhaltig leben in der Stadt – das ist der Wunsch Vieler, die in schnell wachsenden Metropolen zu Hause sind. Aber wie lässt sich der Alltag in der Stadt so gestalten, dass er auch langfristig für künftige Generationen noch lebenswert bleibt? Mit einer innovativen kreativen Methode können die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Frankfurt am Main in „Design Labs“ nachhaltige Lösungen für ihre Stadt... weiterlesen

Den gesellschaftlichen Wandel gestalten: Die Rolle der Wissenskommunikation


Bei der Gestaltung gesellschaftlicher Veränderungsprozesse spielen Forschung und Wissenschaft eine zentrale Rolle. Damit gewinnen die Fragen an Bedeutung, welches Wissen nötig ist, um Transformationsprozesse zu gestalten, wie dieses Wissen aus der Forschung in die Gesellschaft gelangt und welche gesellschaftlichen Wirkungen Forschung impliziert. In einer vom ISOE – Institut für sozial-ökologische... weiterlesen

Anstatt Trinkwasser: Marktpotenziale der Wasserwiederverwendung


Artesischer Brunnen Grube Messel (Symbolbild)

Kann man gereinigtes Abwasser direkt vor Ort wiederverwenden, anstatt es in den Fluss zu leiten? Für welche Verwendung bietet sich dieses Wasser an? Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Forschungsprojekt MULTI-ReUse beschäftigt sich mit der Anwendung neuer Verfahren, durch die aufbereitetes Abwasser für den Einsatz in Industrie, Landwirtschaft, Siedlungen und auch... weiterlesen

ISOE-Lecture zur Sozialen Ökologie am 8. Februar 2018


ISOE-Lecture WS 2017/18

Das ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung hat seine Veranstaltungsreihe „ISOE-Lecture“ auch im Wintersemester 2017/18 fortgesetzt. Thema der Vorlesung am 8. Februar war die Rolle der Sozialen Ökologie in den USA und im internationalen Diskurs um globale gesellschaftliche Herausforderungen. Wenn sich komplexe Probleme wie der Klimawandel disziplinär nicht mehr bewältigen lassen, wie... weiterlesen

Klimaschutz kommunal umsetzen – Wie Klimahandeln in Städten und Gemeinden gelingen kann


Buchcover "Klimaschutz kommunal umsetzen"

Welchen Beitrag zum Klimaschutz können Städte und Gemeinden leisten? Welche kommunalen Institutionen, Akteure und Verfahren spielen eine Rolle? Welche Handlungsfelder und Ansätze tun sich auf? Mit diesen Fragen befasst sich der Sammelband des Ecornets. 14 Beiträge beschreiben und analysieren darin, wie auf kommunaler Ebene die Umsetzung des Pariser UN-Klimaabkommens weiter vorangebracht werden... weiterlesen

Zukunftsdialog Bioökonomie – kritischer Diskurs über wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandel


Logo BioKompass

Wie kann der wirtschaftliche Wandel hin zu einer Bioökonomie aussehen? Mit dieser Frage haben sich am im Januar Fachleute und Interessierte aus Wirtschaft, Gesellschaft und Forschung in in Frankfurt am Main beschäftigt. Der „Zukunftsdialog“ am 23. Januar 2018 bildete den Auftakt zu dem vom BMBF geförderten Forschungsprojekt BioKompass, das den Transformationsprozess hin zu einer nachhaltigen,... weiterlesen

Artikel von ISOE-AutorInnen in Top-Ten-Auswahl von internationalem Biodiversitätsjournal


Transdisziplinäre Biodiversitätsforschung

Der globale Verlust der Artenvielfalt hält an – trotz umfangreicher Initiativen und Programme für Biodiversität. Als mögliche Ursache dafür wird häufig ein „lack of action“ genannt – also ein Handlungsdefizit. In dem Artikel „Halting biodiversity loss: how social-ecological biodiversity research makes a difference“ greifen Marion Mehring und weitere ISOE-AutorInnen dieses Argument auf und... weiterlesen

Aus dem ISOE


Dr. Konrad Götz, Lebensstilforscher am ISOE, ist von der Präsidentin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger, in den Beirat berufen worden, der die  „Umweltbewusstseinsstudie Deutschland 2018“ erstmals wissenschaftlich begleiten wird. Für die Studie wird alle zwei Jahre eine repräsentativen Bevölkerungsumfrage erhoben. Seit 1996 werden Bürgerinnen und Bürger hierfür nach ihren Einschätzungen zum Zustand der Umwelt, zu ihrem persönlichen umweltrelevanten Verhalten sowie zu ihren Einstellungen und Meinungen zu Umwelt- und Klimaschutz befragt. Ziel ist es, die in der Gesellschaft vorherrschenden Denk- und Handlungsmuster zum Thema Umwelt herauszuarbeiten, zu verstehen und in der Umweltpolitik zu berücksichtigen.

Termine (Auswahl)

15.03.2018 | Karlsruhe

22. Science Slam Karlsruhe: Von Cäsar zur Wissenschaft


Vortrag Lukas Drees „Klimafolgen - Eine Aufgabe für Natur- & Sozialwissenschaften …und einen Pastor“ weiterlesen

20.03.2018 | Frankfurt am Main

NiddaMan-Abschlusstagung


Vortrag Oliver Schulz „Gesellschaftliche Ansprüche an die Flusslandschaft – Die Bedeutung von Dialog und Beteiligung bei wasserwirtschaftlichen Planungen“ weiterlesen

21.03.2018 | Stuttgart

Festveranstaltung zur Verleihung der Robert Bosch Juniorprofessur


Festvortrag Matthias Bergmann „Auf der Suche nach Wirkung“  weiterlesen

10.04.2018 bis 14.04.2018 | New Orleans, USA

American Association of Geographers (AAG) Annual Meeting


Vortrag Fanny Frick-Trzebitzky „Riskscapes of Flooding“ weiterlesen

11.04.2018 bis 12.04.2018 | Frankfurt am Main

Design Lab „Für mehr Aufenthaltsqualität in unseren Städten“


Workshop im Rahmen des Begleitprogramms der Ausstellung „There Will Come Soft Rains“ weiterlesen

13.04.2018 bis 14.04.2018 | Frankfurt am Main

Design Lab „Gemeinschaftlich konsumieren“


Workshop im Rahmen des Begleitprogramms der Ausstellung „There Will Come Soft Rains“ weiterlesen

27.04.2018 | Karlsruhe

Reallabor Symposium


Ergebnisse und Erfahrungen aus über drei Jahren Reallabor-Forschung in Baden-Württemberg  weiterlesen

15.05.2018 | Klein-Gerau

Veranstaltungsreihe "Weniger ist mehr"


Vortrag Konrad Götz „Pro und Contra kostenloser ÖPNV“ weiterlesen

17.05.2018 | München

6th Joint EWA/JSWA/WEF Conference „The Resilience of the Water Sector“


Vortrag Martin Zimmermann „Comparing the Vulnerabilities of Semi-Centralised Water Reuse Systems and Centralised Wastewater Systems in the Case of Qingdao, China“ weiterlesen

Weitere Termine finden Sie auf unserer Website.

Publikationen (Auswahl)

Drees, Lukas (2018): Twenty Eighty-Four. Rezension zu/Review of Paul Raskin: Journey to Earthland - The Great Transition to Planetary Civilization (2016). ISOE-Diskussionspapiere, 42. Frankfurt am Main: ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

Mehring, Marion/Edward Ott/Diana Hummel (2018): Ecosystem services supply and demand assessment: Why social-ecological dynamics matter. Ecosystem Services 30, 124-125

Schäpke, Niko/Franziska Stelzer/Oskar Marg/Matthias Bergmann/Eric Miller/Felix Wagner/Daniel Lang (2018): Urban BaWü-Labs: Challenges and Solutions when Expanding the Real-World Lab Infrastructure. GAIA 26 (4), 366-368

Stieß, Immanuel (2018): Klimafreundliche Alltagspraktiken unterstützen. Chancen und Herausforderungen für die kommunale Klimaschutzpolitik. In: Knoblauch, Doris/Johannes Rupp (Hg.): Klimaschutz kommunal umsetzen. Wie Klimahandeln in Städten und Gemeinden gelingen kann. München: oekom verlag, 183-198

Winker, Martina/Jan Hendrik Trapp (2018): Beitrag der Wasserinfrastruktur zur Anpassung an den Klimawandel: die Akteure im Zusammenspiel. KA Korrespondenz Abwasser, Abfall 65 (2), 137-141

Zimmermann, Martin/Jörg Felmeden/Bernhard Michel (2018): Integrated Assessment of Novel Urban Water Infrastruktures in Frankfurt am Main and Hamburg, Germany. Water 10 (2), 211

Zimmermann, Martin/Engelbert Schramm (2018): Anforderungen an die Wiederverwendung von Wasser in der Siedlungswasserwirtschaft. In: Projektverbund MULTI-ReUse (Hg.): Factsheet MULTI-ReUse, Mühlheim an der Ruhr

Weitere Publikationen finden Sie auf unserer Website.

 
 
 

Zur Verwaltung Ihres Newsletter-Abonnements, bitte hier klicken.

 
 

Impressum

Zweimonatlich erscheinender kostenloser elektronischer Newsletter des ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung.

Redaktion:
Dr. Nicola Schuldt-Baumgart (ViSdP)
E-Mail: schuldt-baumgart@isoe.de
Melanie Neugart, Danijela Milosevic, Harry Kleespies

Herausgeber:
Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE) GmbH
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
Tel. +49 (0)69 707 69 19-0
Fax +49 (0)69 707 69 19-11
info@isoe.de
www.isoe.de
https://twitter.com/isoewikom

ISSN 2191-1126